Abo
  • Services:

Gigabell AG und Yahoo Deutschland kooperieren

Internetzugang Yahoo Online wird künftig von Gigabell realisiert

Die Frankfurter Gigabell AG wird ab dem 3. Mai 2000 im Auftrag der Yahoo Deutschland GmbH den "Internet by Call"-Zugang Yahoo Online realisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben Yahoo! durch unser leistungsfähiges Netzwerk und die Qualität unseres Dienstes überzeugt", so Daniel David, Vorstand der Gigabell AG. "Mit unserem Produkt "virtueller ISP" werden wir den physikalischen Zugang zum Yahoo-Online-Netz herstellen und sowohl den technischen Support als auch den Endkunden-Support übernehmen".

Stellenmarkt
  1. Ultratronik GmbH, Gilching bei München
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Die Zusammenarbeit wurde zunächst für ein Jahr vereinbart. Yahoo Deutschland und Gigabell wollen in Kürze eine gemeinsame Marketingaktion für den Dienst starten.

Yahoo Online funktioniert nach dem "Internet-by-Call"-Prinzip. Über eine bundesweit einheitliche Servicenummer kann sich jeder schnell und einfach ins Internet einwählen. Ohne Anmeldung, ohne Grundgebühr und, so verspricht man, zu einem besonders günstigen Tarif pro Minute.

Bisher bietet Yahoo in Deutschland einen Internetzugang in Kooperation mit Arcor für 4,9 Pfennig die Minute an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /