Tobit erweitert David um PGP-Verschlüsselung

Service Pack 1 Beta macht Tobits UMS-Software PGP- und TLS-fähig

Mit dem Service Pack 1 Beta für die David-Produktfamilie der sechsten Generation bietet Tobits Unified Messaging Software erstmals Unterstützung für TLS und PGP-Verschlüsselung. Tobit ermöglicht damit einen extrem sicheren Datenverkehr, sofern alle Beteiligten PGP einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Erstellen einer E-Mail mit David 6 und David Professional kann der Anwender individuell bestimmen, ob seine Nachricht verschlüsselt werden soll. Da Pretty Goot Privacy (PGP) auch die "Digitale Unterschrift" für eine E-Mail ermöglicht, lässt sich damit die eindeutige Identifizierung des Absenders vornehmen. Voraussetzung ist eine installierte PGP-Software am Client, sowie die Bekanntgabe des Schlüssels beim Empfänger.

Stellenmarkt
  1. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
Detailsuche

"Unser Unified Messaging System David 6 und der Corporate Information Server David Professional enthalten bereits seit November '99 einen serverbasierten Virenschutz", so Franz Josef Leuders, Director Product Technology von Tobit Software. "Die Unterstützung von PGP und TLS für sichere Mailübertragung war für uns ein weiterer Schritt zum Schutz der persönlichen Daten auf ihrem Weg über das Internet."

Im Gegensatz zur Tobit-eigenen Verschlüsselung (VPMN), die schon seit mehreren Jahren bei einer David-David-Verbindung eingesetzt wird, ist jetzt neben PGP auch eine sichere TLS-Verbindung zu David und allen anderen Servern möglich. Die TLS-Verschlüsselung (Transport Layer Security - früher SSL) erlaubt es, verschlüsselte Verbindungen über eine potenziell unsichere Internet-Verbindung aufzubauen.

Das Service Pack 1 Beta steht ab sofort auf dem Tobit-Web-Server zum kostenlosen Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /