Abo
  • Services:

Sarg-Kauf im Internet

Begräbnisse per Internet planen und den Gang zum Bestatter sparen

In den USA können Internet-Nutzer das eigene Begräbnis nun auch über das Internet planen. MyFuneralPlan.com ermöglicht seit kurzem die Wahl der Grabstätte, der Bestattungsart, des Sarges bzw. der Urne und sonstiges.

Artikel veröffentlicht am ,

Per Internet können die Begräbnis-Planungen einfach von zu Hause aus und ohne Stress organisiert werden. Der unangenehme Gang in ein Bestattungsinstitut soll mit MyFuneralPlan.com hinfällig werden:"Jeder der einmal ein Begräbnis für einen geliebten Menschen organisieren musste, der weiß wie schwer es ist, Stress in einer sowieso schon schmerzvollen Situation zu ertragen", erklärt Marcus May, CEO der Interactive Properties Group, die hinter MyFuneralPlan.com steht.

MyFuneralPlan.com teilt den Planungs-Prozess in fünf Schritte und speichert das Ergebnis ab, verschickt es per E-Mail und erlaubt einen Ausdruck. Die Kosten liegen bei einmaligen 20,- US-Dollar pro Plan, dieser kann jedoch beliebig oft verändert werden. Die 20,- US-Dollar werden übrigens erlassen, wenn es um einen überraschenden Todesfall geht und Eile geboten ist. Was für eine schöne Welt!



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /