Abo
  • Services:

Preisrecherche: GeForce256-Grafikkarten

11 Geforce256-Grafikkarten im Preisvergleich

Grafikkarten mit NVidias GeForce256-Grafikprozessor gibt es seit Ende 1999, allerdings sind sie erst seit Anfang dieses Jahres in Preisregionen unter 500,- DM gerutscht und damit auch für weniger betuchte Aufrüstwillige erschwinglich. Grund genug also, einmal einen Blick auf die Verfügbarkeit und die Preise der gesammelten GeForce256-Grafikkarten verschiedenster Hersteller zu werfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das besondere am GeForce256 ist, dass er dank seiner integrierten Transform & Lightning (T&L) Engine als erster Consumer-Grafikprozessor sämtliche 3D-Berechnungen selbst ausführen kann und damit den Prozessor entlastet. Das funktioniert allerdings nur mit Spielen und Anwendungen, die für OpenGL oder DirectX 7 und höher geschrieben wurden. Zwar gibt es noch nicht viel Spiele, die davon profitieren, doch in den nächsten Monaten wird sich das ändern.

Für Besitzer sehr schneller Pentium-III- und Athlon-Systeme hält sich der Nutzen der mittlerweile von Gigahertz-Prozessor-Rennen leistungsmäßig überholten GeForce256-T&L-Engine zwar in Grenzen, doch zählen diese Grafikkarten derzeit selbst ohne aktiviertem T&L zur Grafikkartenspitze. Dafür sorgen nicht zuletzt die GeForce256-Karten mit schnellem DDR-RAM, die jedoch etwas teurer sind als ihre SDRAM-Kollegen.

Bereits im Januar rutschten bei einigen Herstellern die Preise, im Februar legten einige nach. Hier nun die aktuellen Preislisten, sortiert nach dem verwendeten Speicher (SDRAM oder DDR-RAM).

Verglichen wurden Preise und Verfügbarkeiten folgender Grafikkarten: ASUS V6600 Pure, ASUS V6600 Deluxe, ASUS V6800 Pure, ASUS V6800 Deluxe, Creative 3D Blaster GeForce 256 Annihilator, Creative 3D Blaster GeForce 256 Annihilator Pro, ELSA Erazor X, ELSA Erazor X2, Guillemot 3D Prophet, Guillemot 3D Prophet DDR-DVI und Anubis Typhoon SC Matrix 256 Pro

Preisrecherche: GeForce256-Grafikkarten 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 19,99€
  3. 8,49€
  4. 39,99€

Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /