• IT-Karriere:
  • Services:

NVidia und Dell stellen GeForce-Karte mit 64 MB DDR-RAM vor

Doppelt so viel Speicher, aber nur wenig Vorteile?

Für Fans hoher Auflösungen haben NVidia und der PC-Hersteller Dell gemeinsam ein neues Referenzdesign für GeForce256-Grafikkarten entworfen, das insgesamt 64 MB schnelles DDR-RAM fasst. Die erste GeForce256-Karte mit dieser Speichermenge kommt demnach von Dell, die geFORCE Plus genannte Karte wird derzeit jedoch nur mit Dells Dimension-Desktop-PCs ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das dürfte sich auch nicht ändern, da Dell ausschließlich Komplettsysteme und keine einzelnen Komponenten verkauft. Ob sich das neue Referenzdesign, das gestern stolz von NVidia und Dell per Pressemitteilung beworben wurde, irgendwann bei anderen Hardware-Herstellern durchsetzen wird, ist mehr als fraglich.

Stellenmarkt
  1. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Auf Nachfrage bei Guillemot wurde uns das bestätigt: Christian Reul, der PR-Marketing-Manager von Guillemot, schätzt die Entwicklung schnellerer Grafikprozessoren, die in niedrigeren Auflösungen mehr Leistung bringen als bisherige, wichtiger ein als die Vergrößerung des Speichers. Es wird deshalb definitiv keine GeForce256-Grafikkarte mit 64-MB-Speicher von Guillemot geben.

Wie Tests einiger US-Websites zeigen, kann sich Dells geFORCE Plus nur in sehr hohen Bildschirmauflösungen ab 1280 x 1024 Punkten und bei wirklich großen Texturmengen überhaupt von der 32-MB-Konkurrenz absetzen. Schaden tut der zusätzliche Speicher sicherlich nicht, doch gibt es im Moment höchstens einige Benchmarks und einen indizierten 3D-Shooter, der davon wirklich profitieren dürfte - vorausgesetzt, man hat einen Monitor, der mit den hohen Auflösungen problemlos klarkommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 115,99€ (Bestpreis!)
  2. 188,00€
  3. (Spiele bis zu 90% reduziert)

Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /