Abo
  • IT-Karriere:

Chaos Computer Club verschlüsselt seine Seiten

CCC.de jetzt nur noch per https

Der Chaos Computer Club hat sein Webseiten verschlüsselt, aufzurufen sind diese nur noch über eine sichere Verbindung unter https://www.ccc.de/index.html. Wer die Seiten aufrufen will wird aufgefordert, ein entsprechendes Sicherheits-Zertifikat zu installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Aktion will man das Zertifikat der eigenen Certifaction Authority (CA) möglichst weit verbreiten, so dass bei Verwendung von https auf den Gang zu einer kommerziellen CA verzichtet werden kann. Wollen Betreiber kleiner Sites https benutzen, sind sie auf kommerzielle Certifaction Authorities (CA) angewiesen, damit die Besucher keine Fehlermeldung bekommen. Um von den Herstellern der Browser aufgenommen zu werden, müssen CAs sechstellige Beträge an diese zahlen. Die CAs geben diese Kosten mit einem nicht unerheblichem Gewinn an die verschlüsselungswilligen Betreiber von Sites weiter, wodurch eine einfache Dienstleistung nicht unerheblich verteuert wird, so die Kritik des CCC.

Kommerzinteressen würden so zum Hindernis für den Einsatz von Kryptographie, urteilt der Chaos Computer Club. Dieser Umstand, die bevorstehende Umsetzung der EU-Signaturrichtlinie und die z.T. fragwürdige Sicherheit von in Browsern eingebauten CAs haben den CCC somit veranlasst, eine eigene CA aufzumachen, die diese Hemmschwelle verringern und so die Verbreitung von Kryptographie fördern soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...

Folgen Sie uns
       


Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht

Wir probieren 5G in Berlin-Adlershof aus.

Golem.de probiert 5G in Berlin aus - Bericht Video aufrufen
Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

    •  /