Abo
  • Services:

Ision Internet AG geht an den Neuen Markt

Zeichnungsspanne von 53 bis 60 Euro

Die Ision Internet AG, Hamburg, ein Provider von Web- und Application Hosting Solutions, geht an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Zeichungsperiode läuft noch bis zum 15. März.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Erlös aus dem Börsengang soll vornehmlich der Finanzierung des weiteren Wachstums und der geplanten Expansion in Europa dienen. Die Konsortialbanken sind die DG Bank AG und die Credit Suisse First Boston Aktiengesellschaft als Konsortialführer sowie die Rabo Securities N.V. Ision ist eine Tochtergesellschaft der Schweizer Distefora Holding AG.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Die Ision Internet AG ist als europäischer Provider von Web- und Application Hosting Solutions in vier komplementären Produktsegmenten tätig: Hosting, Integrated Solutions, Systems & Services sowie Access. Der Fokus liegt im Bereich Business-to-Business.

Das Unternehmen verfügt über einen eigenen Backbone mit über 200 Einwahlknoten, einem flächendeckenden Vertriebsnetz in Deutschland, bestehend aus eigenen Niederlassungen sowie durch Partnerunternehmen, und europäische Niederlassungen in Großbritannien und Österreich.

Im November 1998 gegründet, erwirtschaftete das Hamburger Unternehmen mit 501 Mitarbeitern in 1999 einen Umsatz von 112,4 Millionen Mark.

Insgesamt betreut Ision 30.000 Geschäftskunden, darunter 7 der deutschen Top-10-Medienunternehmen. Dazu zählen Firmen wie der Axel-Springer-Verlag, der Spiegel-Verlag, die Tomorrow Internet AG, Bertelsmann oder die Morgan Chase Group.

Der Ausgabepreis der Ision-Aktie wird im Bookbuilding-Verfahren festgelegt. Die Zeichnungsfrist läuft vom 7. bis 15. März 2000. Die Ision Internet AG wird 3.346.059 Aktien inklusive Greenshoe platzieren. Hinzu kommen 699.737 Aktien aus dem Distefora-Incentive-Programm. Der Greenshoe beträgt 436.434 Aktien. Nach dem Börsengang wird sich der Gesellschaftsanteil der Distefora Holding AG von derzeit 90 Prozent auf 70 Prozent reduzieren.

Die Erstnotiz am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 17. März geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nokia 6.1 für 177€ - Bestpreise!)

Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /