Abo
  • Services:

unofirst group - Globale Online-Bank gegründet

first-e und Uno-e fusionieren - Volumen 2,4 Milliarden Euro

Die first-e-plc-Gruppe will mit der spanischen Internetbank Uno-e fusionieren, hinter der die BBVA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) und Terra Networks stehen. Durch die Fusion, die ein Gesamtvolumen von 2,4 Milliarden Euro hat, soll die weltweit erste globale Internetbank unter dem Namen unofirst group entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Xavier Azalbert von first-e the internet bank zum Zusammenschluss: "Dadurch, dass wir in Zukunft weltweit nur noch mit einer einzigen Internetplattform operieren, können wir die sich daraus ergebenden Vorzüge wie zum Beispiel weitere Personalkosten-Einsparungen unmittelbar an unsere Kunden weitergeben. Unsere Dienstleistungen werden unterstützt durch die Stärke und die Sicherheit, die die zweitgrößte Bank der Eurozone bietet, sowie durch das Know-how von Europas größtem an der Börse notierten Internet-Unternehmen."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die unofirst group plant ihren Börsengang in den nächsten 10-16 Monaten. Durch diese Fusion und auf Grund der zunehmenden Konvergenz von Internet und mobiler Telefonie will first-e darüber hinaus eine Vorreiterrolle beim Wandel von der E-conomy zur M-Economy spielen.

In Deutschland befindet sich first-e zur Zeit in einer Pilotphase. Ein Geldmarktkonto mit Guthabenzinsen, ein Brokerage-Produkt, Produkte und Dienstleistungen rund um den IPO und die Einholung von Vergleichsangeboten für Produkte anderer Finanzdienstleister sollen bis Ende des Jahres realisiert werden.

Das neue Unternehmen soll ehrgeizige Expansionspläne verfolgen und seinen Service auf ganz Europa sowie auf die USA, Lateinamerika und Asien ausweiten und sieht dazu Anfangsinvestitionen in Höhe von 510 Millionen Euro vor. In Spanien geht Uno-e in den nächsten Wochen an den Start und in Portugal will man gegen Ende diesen Jahres mit der Geschäftstätigkeit beginnen.

Die weltweite Expansion soll auf zwei Handelsmarken basieren: first-e und Uno-e werden jeweils in getrennten nationalen Märkten operieren. Beide werden dieselbe Technologie-Plattform benutzen, die jeweils an den lokalen Markt angepasst sein wird, um den unterschiedlichen Produktanforderungen und behördlichen Vorschriften gerecht zu werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 9,95€

Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /