• IT-Karriere:
  • Services:

unofirst group - Globale Online-Bank gegründet

first-e und Uno-e fusionieren - Volumen 2,4 Milliarden Euro

Die first-e-plc-Gruppe will mit der spanischen Internetbank Uno-e fusionieren, hinter der die BBVA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) und Terra Networks stehen. Durch die Fusion, die ein Gesamtvolumen von 2,4 Milliarden Euro hat, soll die weltweit erste globale Internetbank unter dem Namen unofirst group entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Xavier Azalbert von first-e the internet bank zum Zusammenschluss: "Dadurch, dass wir in Zukunft weltweit nur noch mit einer einzigen Internetplattform operieren, können wir die sich daraus ergebenden Vorzüge wie zum Beispiel weitere Personalkosten-Einsparungen unmittelbar an unsere Kunden weitergeben. Unsere Dienstleistungen werden unterstützt durch die Stärke und die Sicherheit, die die zweitgrößte Bank der Eurozone bietet, sowie durch das Know-how von Europas größtem an der Börse notierten Internet-Unternehmen."

Stellenmarkt
  1. Rödl & Partner, Nürnberg
  2. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg

Die unofirst group plant ihren Börsengang in den nächsten 10-16 Monaten. Durch diese Fusion und auf Grund der zunehmenden Konvergenz von Internet und mobiler Telefonie will first-e darüber hinaus eine Vorreiterrolle beim Wandel von der E-conomy zur M-Economy spielen.

In Deutschland befindet sich first-e zur Zeit in einer Pilotphase. Ein Geldmarktkonto mit Guthabenzinsen, ein Brokerage-Produkt, Produkte und Dienstleistungen rund um den IPO und die Einholung von Vergleichsangeboten für Produkte anderer Finanzdienstleister sollen bis Ende des Jahres realisiert werden.

Das neue Unternehmen soll ehrgeizige Expansionspläne verfolgen und seinen Service auf ganz Europa sowie auf die USA, Lateinamerika und Asien ausweiten und sieht dazu Anfangsinvestitionen in Höhe von 510 Millionen Euro vor. In Spanien geht Uno-e in den nächsten Wochen an den Start und in Portugal will man gegen Ende diesen Jahres mit der Geschäftstätigkeit beginnen.

Die weltweite Expansion soll auf zwei Handelsmarken basieren: first-e und Uno-e werden jeweils in getrennten nationalen Märkten operieren. Beide werden dieselbe Technologie-Plattform benutzen, die jeweils an den lokalen Markt angepasst sein wird, um den unterschiedlichen Produktanforderungen und behördlichen Vorschriften gerecht zu werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /