Apple kündigt WebObjects 4.5 an

Mehr Funktionen, mehr Leistung

Apple hat eine neue Version der Applikationsserver-Software WebObjects angekündigt, mit der Web-Applikationen für Internet, Intranet, Extranet und E-Commerce-Webseiten entwickelt und eingesetzt werden können. WebObjects 4.5 soll um neue Tools, Technologien und Fähigkeiten erweitert werden und leistungsfähiger als die Vorgängerversionen sein.

Artikel veröffentlicht am ,

WebObjects ist ein offener, flexibler Applikationsserver, um Java-Anwendungen zu entwickeln. Es basiert auf einer objekt-orientierten Architektur, die es erlaubt, auf wiederverwendbare und selbst erstellbare Komponenten zurückzugreifen. WebObjects 4.5 ist eine vollständig plattformübergreifende Lösung für Windows NT/2000, Solaris, Mac OS X Server und nun auch HP-UX 11-Systeme.

Stellenmarkt
  1. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven
  2. Software Architect - Data Infrastructure (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

"Mit der neuen Benutzeroberfläche, einer verbesserten Version des WebObjects HTML-Builders und der "Direct to Java Client"-Technologie können Kunden schneller als jemals zuvor äußerst komplexe Internet-Anwendungen entwickeln", erklärt Gerhard Tauschl, Sales Manager Apple Enterprise Business Europe.

Zu den neuen Features von WebObjects 4.5 gehören:

  • Integrierte XML-Unterstützung auf Basis der alphaWorks-Technologie von IBM, mit dem Entwickler auf Anwendungen programmieren und die Daten mit anderen XML-basierten Applikationen austauschen können.
  • Eine laut Apple übersichtliche Benutzeroberfläche, die Entwicklungszeiten verkürzen und neuen Entwicklern dabei helfen soll, sich leichter in WebObjects einzuarbeiten.
  • Integrierte Diagnose-Tools, die es ermöglichen, die Leistung einer WebObjects-Anwendung dynamisch zu erfassen und entsprechend zu optimieren.
  • Ein LDAP-Adaptor, der Entwickler in die Lage versetzt, Anwendungen zu erstellen, die transparent auf die LDAP-basierende Directory Services zugreifen.
  • Eine neue "Direct to Java Client"-Technologie, mit der der Prozess der Erstellung von "Pure Java"-Clients, die über das Internet auf Datenbanken zugreifen, komplett automatisiert werden kann.
WebObjects 4.5 ist ab Mitte April über den Apple Store und Apple-WebObjects-Partner erhältlich und kostet ab 3.400,- DM, abhängig vom jeweiligen Transaktionsvolumen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming
Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
Eine Analyse von Daniel Ziegener

Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
Artikel
  1. Tiktok-Video: Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job
    Tiktok-Video
    Witz über große Brüste kostet Apple-Manager den Job

    Er befummle von Berufs wegen großbrüstige Frauen, hatte ein Apple Vice President bei Tiktok gewitzelt. Das kostete ihn den Job.

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vantage Towers: 1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start
    Vantage Towers
    1&1 Mobilfunk gibt Vodafone die Schuld an spätem Start

    Einige Wochen hat es gedauert, bis 1&1 Mobilfunk eine klare Schuldzuweisung gemacht hat. Doch Vantage Towers verteidigt seine Position im Gespräch mit Golem.de.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /