Abo
  • Services:
Anzeige

Apple kündigt WebObjects 4.5 an

Mehr Funktionen, mehr Leistung

Apple hat eine neue Version der Applikationsserver-Software WebObjects angekündigt, mit der Web-Applikationen für Internet, Intranet, Extranet und E-Commerce-Webseiten entwickelt und eingesetzt werden können. WebObjects 4.5 soll um neue Tools, Technologien und Fähigkeiten erweitert werden und leistungsfähiger als die Vorgängerversionen sein.

Anzeige

WebObjects ist ein offener, flexibler Applikationsserver, um Java-Anwendungen zu entwickeln. Es basiert auf einer objekt-orientierten Architektur, die es erlaubt, auf wiederverwendbare und selbst erstellbare Komponenten zurückzugreifen. WebObjects 4.5 ist eine vollständig plattformübergreifende Lösung für Windows NT/2000, Solaris, Mac OS X Server und nun auch HP-UX 11-Systeme.

"Mit der neuen Benutzeroberfläche, einer verbesserten Version des WebObjects HTML-Builders und der "Direct to Java Client"-Technologie können Kunden schneller als jemals zuvor äußerst komplexe Internet-Anwendungen entwickeln", erklärt Gerhard Tauschl, Sales Manager Apple Enterprise Business Europe.

Zu den neuen Features von WebObjects 4.5 gehören:

  • Integrierte XML-Unterstützung auf Basis der alphaWorks-Technologie von IBM, mit dem Entwickler auf Anwendungen programmieren und die Daten mit anderen XML-basierten Applikationen austauschen können.
  • Eine laut Apple übersichtliche Benutzeroberfläche, die Entwicklungszeiten verkürzen und neuen Entwicklern dabei helfen soll, sich leichter in WebObjects einzuarbeiten.
  • Integrierte Diagnose-Tools, die es ermöglichen, die Leistung einer WebObjects-Anwendung dynamisch zu erfassen und entsprechend zu optimieren.
  • Ein LDAP-Adaptor, der Entwickler in die Lage versetzt, Anwendungen zu erstellen, die transparent auf die LDAP-basierende Directory Services zugreifen.
  • Eine neue "Direct to Java Client"-Technologie, mit der der Prozess der Erstellung von "Pure Java"-Clients, die über das Internet auf Datenbanken zugreifen, komplett automatisiert werden kann.
WebObjects 4.5 ist ab Mitte April über den Apple Store und Apple-WebObjects-Partner erhältlich und kostet ab 3.400,- DM, abhängig vom jeweiligen Transaktionsvolumen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. netzeffekt GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 4,99€
  2. 32,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wow und....Ehm...

    sofries | 07:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  3. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  4. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  5. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel