Offiziell: AMD liefert Athlon mit 1 GHz aus

AMD liefert als erster GHz-Prozessor aus

Nun ist es offiziell: AMD beginnt mit der Auslieferung von 1-GHz-Athlon-Chips und überschreitet damit vor Intel den Meilenstein von 1000 MHz. Die ersten kommerziell erhältlichen Systeme werden Compaq und Gateway liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der Start der Auslieferung des 1-GHz-AMD-Athlon-Prozessors ist ein einschneidendes Ereignis nicht nur für AMD sondern auch für die gesamte Personal-Computer-Industrie", so W.J. Sanders III, Chairman und Chief Executive Officer bei AMD. Laut AMD Benchmarks ist der 1-GHz-Athlon im BAPCo SYSmark98 etwa 13,6 Prozent schneller als die 800-MHz-Variante. In Spielen schrumpft der Geschwindigkeitsgewinn laut AMD auf etwa 11 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Fullstack-PHP-Entwickler (m/w/d)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
Detailsuche

Außerdem liefert AMD, neben dem noch immer im Aluminium-Prozess in Texas gefertigten 1-GHz-Athlon, zusätzliche Athlon-Versionen mit 900 und 950 MHz und schließt damit die Lücke zum 850-MHz-Chip.

Der 1-GHz-AMD-Athlon soll in Tausenderstückzahlen 1.299,- US-Dollar kosten, die 950-MHz-Variante 999,- US-Dollar und die Version mit 900 MHz 899,- US-Dollar. Dabei sollen alle neuen Chips ab sofort in großen Stückzahlen lieferbar sein.

Den Gateway Select 1000 deluxe mit dem neuen Athlon Chip gibt es ab 2538,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  2. Corona-Pandemie: Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an
    Corona-Pandemie
    Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an

    Bevor Baden-Württemberg entscheidet, ob die Luca-App im Vorgehen gegen Corona weiter eingesetzt wird, kommen Kritiker und Betreiber zu Wort.

  3. Softwarefehler: iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays
    Softwarefehler
    iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays

    Einige Besitzer des Apple iPhone 13 berichten von einem rosafarbenen Bildschirm. Apple spricht von einem Softwarefehler, der behoben werde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9 3,7-5,3 Ghz 441,41€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • RX 6900 16GB 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz 279€) • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 54,90€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • Corsair 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ [Werbung]
    •  /