Abo
  • Services:

Neuer E-Mail-Wurm Prettypark legt Mailserver lahm

Neue Variante verschickt sich alle 30 Minuten

Anwender des Microsoft-E-Mail-Programms Outlook Express sollten ihre Virenscanner aktualisieren, denn die neue Variante W32/Pretty.worm.unp des E-Mail-Wurms Prettypark verbreitet sich zur Zeit rasant. Betroffen sind Windows 95/98 und NT-Rechner.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Wurm wird als E-Mail-Attachment verschickt. Öffnet der Anwender das Attachment, werden alle 30 Minuten E-Mails mit dem Wurm als Anhang an alle Einträge aus dem Adressbuch verschickt.

Stellenmarkt
  1. move elevator GmbH, Oberhausen
  2. Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg im Breisgau

Die dadurch in großen Firmen-Netzwerken und bei Providern ausgelöste E-Mail-Flut kann zu erheblichen Engpässen bei den Servern führen und dadurch die Auslieferung oder den Empfang anderer E-Mails stark verzögern.

Der Vorgänger des aktuellen Wurms ist der W32/Pretty.worm, der schon am 15. Februar entdeckt wurde.

Außer dem Massenversand von E-Mails versucht das Wurm- Programm, Kontakt zu einem bestimmten IRC-Kanal aufzunehmen. Offenbar versuchen der oder die Autoren des Wurms, auf diese Weise Kontakt mit dem infizierten Rechner aufzunehmen und unter Umständen Informationen über das Zielsystem abzurufen. Dazu könnten neben relativ belanglosen Informationen wie dem Benutzer- und Computernamen auch der Systempfad und DFÜ- Usernamen sowie Passwörter ausspioniert werden.

Um den Wurm zu identifizieren und zu entfernen, sollte jeder Anwender von Microsoft Outlook Express aktuelle Virusdefinitionen seiner Anti-Virensoftware installieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

    •  /