• IT-Karriere:
  • Services:

Super 24 mit preiswertem Call-by-Call-Angebot

Schon ab 3,3 Pfennig telefonieren

Die Telefongesellschaft Super 24 bietet seit dem 1. März 2000 neue Tarife im bundesweiten Call-by-Call an. So können Telefongespräche in der Zeit zwischen 9.00 und 18.00 Uhr für 6,6 Pfennig die Minute geführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Erfurter Unternehmen, das der TelePassportgruppe gehört, gehört mit diesem Angebot zur Zeit zu den günstigsten Anbietern von anmeldefreiem Call-by-Call.

Stellenmarkt
  1. windream, Bochum
  2. Hannover Rück SE, Hannover

In der Zeit zwischen 7.00 und 9.00 Uhr sowie nach 18.00 bis 21.00 Uhr fallen 4,4 Pfennig an, von 21.00 bis 7.00 Uhr morgens werden 3,3 Pfennig pro Minute verlangt.

Für Telefonate in die Festnetze der Länder Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und in die der Schweiz fallen pro Minute rund um die Uhr 11,1 Pfennig an.

Die Netzbetreibernummer von Super 24 lautet 01024. Abgerechnet wird immer im Minutentakt, das Inkasso erfolgt über die Telekomrechnung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,26€
  3. (-20%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    •  /