Abo
  • Services:

Sixt gründet virtuelles Autohaus

Online Leasing für Privat- und Geschäftskunden

Ab heute ist eSixt, eine 100prozentige Tochter der Sixt AG, im Netz. Damit will der Autovermieter die erste umfassende E-Commerce-Plattform zum Thema Mobilität etablieren und in ihr alle Sixt-Internet-Aktivitäten einschließlich der Online-Vermietung bündeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Leitung der neuen Web-Firma übernimmt Andreas Heinze, gleichzeitig Vorstandsmitglied der Muttergesellschaft. Firmengründer Erich Sixt übernimmt den Vorsitz im Aufsichtsrat. Mit einer Kapitalausstattung von 60 Millionen DM will eSixt im Jahr 2003 einem Umsatz von rund 800 Millionen DM erzielen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

eSixt ermöglicht seinen Kunden, den Wagen ihrer Wahl online zu leasen. Privat- und Geschäftskunden finden im Netz alle Produktdaten und Preise für sämtliche Modellvariationen der 15 gängigsten Autohersteller. Aus mehr als 100 Millionen Datensätzen können sich Kunden per Mausklick ihre inviduelle Ausstattung wählen und Online bestellen.
Dank einer riesigen Gebrauchtwagen-Flotte positioniert sich eSixt vom Start weg als größter Online-Händler in diesem Segment. Erstmals haben nun auch Privatleute die Chance, einen Pkw aus dem Angebot von 75.000 Wagen auszusuchen.

Mit der Software-Lösung für das Fuhrpark-Management seiner Firmenkunden will eSixt ein neues B2B-Geschäftsfeld im Internet erschließen. "Online-Fleet-Control" soll die Dienstwagenverwaltung einer Firma effektiv unterstützen. Als weiteren Baustein für das Mobilitätskonzept stellt eSixt seinen Firmenkunden eine eigene Intranetlösung zur Verfügung.

Als größten Umsatzträger betitelt Andreas Heinze im ersten Jahr das Flugreisen-Geschäft: "eSixt bietet unter dem Motto der "best-price-Praxis" eine riesige Auswahl von Flugverbindungen rund um den Globus an."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ (Preis-Leistungs-Award von PCGH erhalten!)
  2. (u. a. Assassins Creed Odyssey 36,99€, Dark Souls III 12,99€, Rainbow Six Siege 12,99€)
  3. (u. a. TP-Link Switch 15,99€)
  4. 250 GB für 38,76€ und 500 GB für 68,44

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


      •  /