Abo
  • Services:

Oracle gründet Tochter OracleMobile.com

Unternehmen für den mobilen Einsatz von Internet-Portalen

Oracle kündigt die Gründung seines Tochterunternehmens OracleMobile.com an, ein Internet-Portal für mobile private Anwender. Das Portal basiert auf der Oracle-Portal-to-Go-Technologie und bietet kostenlose personalisierte Geschäfts- und Lifestyle-Dienstleistungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei liefert Motorola die wesentlichen Dienstleistungen für OracleMobile.com. Dazu zählt unter anderem mobiles Messaging, Adressbuch, Aufgabenliste, Kalender und Internet-Zugang per Sprachbefehl. Diese Dienste werden betrieben über die Kommunikationsplattform Mobile Internet Exchange (MIX) von Motorola. Darüber hinaus stellt Motorola Ressourcen für gemeinsames Marketing und Technologie-Entwicklung bereit.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

"Das Internet und der Mobilfunk werden zum schnellst wachsenden Kommunikationsmedium in der Geschichte", sagt Lawrence J. Ellison, Chairman und CEO von Oracle. "OracleMobile.com verwandelt das Handy in ein Internet-Gerät. Es dauert nicht mehr lange, bis diese neuen Internet-Computer die PCs zahlenmäßig überholt haben."

Über das OracleMobile.com-Portal lassen sich unter anderem Börsenkurse abfragen, Flugreservierungen prüfen, Wegbeschreibungen abrufen, Restaurantreservierungen vornehmen, Nachrichten, Wetter und Verkehrshinweise abrufen, Kinoprogramme abfragen oder Online-Geschäfte tätigen. Außerdem will OracleMobile.com mit anderen Anbietern zusammen arbeiten, die ihren Abonnenten unterschiedliche Mobil-Dienste unter eigenen Marken anbieten.

Als Partner mit dabei sind unter anderem Amazon.com, eBay, ETrade und UPS.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. 14,99€
  3. 1,29€
  4. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    •  /