• IT-Karriere:
  • Services:

Tomb-Raider-Trilogie für Lara-Croft-Fans

Vom Kultspiel zur Serie

Eidos Interactive veröffentlicht noch in diesem Monat die Tomb-Raider-Trilogy mit den Originalversionen von Laras ersten drei Abenteuern für den PC. Damit hofft Eidos Fans - und solche die es noch werden wollen - der stereotypen Heldin zu beglücken.

Artikel veröffentlicht am ,

Dreifache Lara ab Ende März
Dreifache Lara ab Ende März
Im ersten Teil von Tomb Raider erkundet die Heldin Tempelanlagen und Tunnelsysteme. Den mystischen Dolch von Xian muss sie in Tomb Raider II suchen und vier rätselhafte Artefakte findet die virtuelle Heldin schließlich in Tomb Raider III.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg

Technisch wurden die ersten drei Tomb-Raider-Titel nicht überarbeitet. Es handelt sich also um eine reine Compilation, der nur noch der aktuelle vierte Teil ("Tomb Raider IV - The Last Revelation") fehlt, um komplett zu sein. Ab voraussichtlich 24. März ist die Tomb-Raider-Trilogie für 70,- DM im Handel erhältlich.

Kommentar:
Abgesehen von der besseren Grafik, unterscheiden sich die Tomb-Raider-Titel nur durch die Schauplätze und Rätsel. Doch wer von Action-, Geschicklichkeits- und Rätseleinlagen partout nicht genug bekommen kann, wird sicherlich an der Tomb Raider Compilation Gefallen finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 38,99€
  3. (-63%) 11,00€
  4. 19.95€

Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /