Abo
  • Services:

Studie: Interesse an Auktionen im Internet steigt

Schnäppchenjagd, Spass und Angebotsvielfalt Hauptgründe für Teilnahme

Nach einer Studie des Hamburger Forschungs- und Beratungsunternehmens MediaTransfer AG haben bereits 61 Prozent der seit mehr als zwei Jahren im Internet aktiven Nutzer an Online-Auktionen teilgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt wurden 1.000 Internetuser im Alter von 18 bis 55 Jahren im Rahmen einer monatlichen Erhebung (E-Bus) von MediaTransfer zum Thema Auktionen befragt. Von den bisherigen Nicht-Nutzern können sich 83 Prozent der Personen ohne Auktions-Erfahrung eine zukünftige Teilnahme zumindest vorstellen. 357 der Probanden nutzen das Internet nach eigener Auskunft bereits seit mehr als 2 Jahren und bilden die Basis für die nachfolgenden Ergebnisse.

Stellenmarkt
  1. Centrum für internationale Migration und Entwicklung, Jakarta (Indonesien)
  2. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart, Eschborn bei Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, München

Als Hauptgründe für die Beteiligung an Auktionen im Internet gaben die langfristigen Nutzer günstige Schnäppchenpreise, die Vielfalt der angebotenen Produkte und den hohen Unterhaltungswert an.

Neben den klassischen Angeboten wie PC-Hard- und Software sowie Unterhaltungselektronik ist vor allem das Ersteigern von Reisen und Flugtickets im Kommen. Rund 65 Prozent der Befragten langfristigen Nutzer halten bereits nach Urlaubsschnäppchen via Online-Auktion Ausschau.

Großes Interesse besteht nach der Umfrage vor allem in einem bislang von deutschen Auktionshäusern vernachlässigten Bereich: Jeder fünfte Befragte gab an, die Möglichkeit des Ersteigerns von Grundstücken, Häusern und Eigentumswohnungen im Internet nutzen zu wollen. Der Anteil war bei den Befragten mit einem monatlichen Netto-Einkommen von über DM 5.000,- erwartungsgemäß deutlich höher. Sobald die rechtliche Lage geklärt ist, könnte hier ein enormes Potenzial für E-Commerce entstehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G703 für 66€ und Fallout 4 für 9,99€)
  2. 148,60€ (Vergleichspreis 159,99€)
  3. 141,60€ (Vergleichspreis 163,85€)
  4. 4€

Folgen Sie uns
       


Schenker XMG Neo 15 - Test

Das XMG Neo ist nicht nur auf dem Papier ein gutes Gaming-Notebook, das dank Coffe-Lake-H-CPU und Nvidia Geforce GTX 1060 solide Leistung erzielt. Das Gehäuse hebt sich von der klobigen Masse an verfügbaren Barebones ab und kann dank mechanischer Tastatur und 144-Hz-Panel uns überzeugen.

Schenker XMG Neo 15 - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
Leckere neue Welt
Die Stadt wird essbar und smart

Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

    •  /