Abo
  • Services:

Phenomedia und Hahn Film gründen Joint Venture

Moorhuhn-Entwickler und Hahn-Trickfilm-Spezialisten legen jetzt gemeinsam los

Mit der Gründung der gemeinsamen Firma "Daywalker Studios GmbH" durch die Moorhuhn-verantwortliche Bochumer Phenomedia AG und die Berliner Hahn Film AG soll Erfahrung aus den Bereichen Zeichentrickfilm und Computerspiel zusammengeführt werden. Ziel des Joint Ventures ist die Entwicklung und Vermarktung von Konzepten für Computerspiele, Internetdienstleistungen und Internetangebote sowie für Film- und Fernsehproduktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit sollen die Daywalker Studios, namentlich offensichtlich angelehnt an die millionenschwere Skywalker-Ranch des Regisseurs George Lukas, der steigenden Nachfrage "nach immer neuen Inhalten elektronischer Unterhaltung" entgegenkommen, wie es in der Pressemitteilung heißt. Die Gründer wollen zudem der fortschreitenden Integration der Branchen Unterhaltungssoftware und Medien Rechnung tragen.

Stellenmarkt
  1. FR L'Osteria GmbH, München
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart

Die Softwareentwickler der Phenomedia AG sehen in der Kooperation die Möglichkeit, Computerspielformate bereits in der Konzeptionsphase auf die Nutzung im Film- und TV-Bereich abzustimmen. Dem Hahn-Film-Zeichentrick-Studio, das an Werner- und Asterix-Kinofilmen und TV-Serien wie Reenade, Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen sowie laufenden internationalen Produktionen beteiligt ist, eröffnen die Daywalker Studios den Weg ins Internet und die elektronischen Medien.

"Immer mehr Anbieter von Unterhaltung müssen sich heute in eine nur begrenzte Anzahl hochwertiger Unterhaltungsprodukte teilen. Was fehlt, das sind überzeugende, aktuelle Inhalte und Charaktere, an denen sich Emotionen festmachen lassen. Die werden wir liefern", erklären Markus Scheer und Professor Gerhard Hahn, die Vorstandsvorsitzenden der beiden Entertainmenthäuser.

Scheer und Hahn haben sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, auch im internationalen Rahmen auf sich aufmerksam zu machen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    •  /