Abo
  • Services:

Citroen stellt Multimedia-Auto mit Windows CE vor

Xsara mit Spracherkennung und Navigationssystem

Auf der Genfer Motorshow stellte Citroen als erster Großserienhersteller ein Auto mit Windows CE vor. Der Xsara soll noch in der ersten Jahreshälfte 2000 auf den Markt kommen und neben einem standardmäßig eingebauten Dual-Band-Mobiltelefon ein farbiges Navigationssystem nebst Spracherkennung und -steuerung besitzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Citroen Xsara Windows CE
Citroen Xsara Windows CE
Der französische Autohersteller Citroen war vor drei Jahren mit Microsoft eine Partnerschaft eingegangen mit dem Ziel, einen AutoPC zu bauen. Das mit einem 2-Liter-Motor ausgestattete Fahrzeug besitzt neben Fahrer- und Beifahrer-Airbag auch Seitenairbags, ABS, Klimaautomatik, Leichtmetallfelgen, CD-Player und elektrische Fensterheber.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. SICK AG, Karlsruhe

Alle Xsara-Windows-CE-Fahrzeuge sind Metallicblau lackiert und können auf dem Bildschirm des Navigationssystems neben Streckeninformationen auch ein Adressbuch anzeigen, SMS und E-Mail verschicken und mit einem Notebook zusammen Daten über das eingebaute GSM-Mobiltelefon verschicken.

Einblicke in das Windows Auto
Einblicke in das Windows Auto
Webseiten kann man (zum Glück?) noch nicht abrufen, aber mit Einführung von Breitband-Mobilfunklösungen soll auch dieses Feature nach Auskunft von Citroen angeboten werden.

Zunächst sollen nur 500 Fahrzeuge in zwei Tranchen produziert werden. Der Systempreis wurde nicht genannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. bei ubisoft.com
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    •  /