Abo
  • Services:

CeBIT - at its best

Mehr als 750.000 Besucher - Große Zufriedenheit der Aussteller

Die Erwartungen der 7.802 Aussteller der Jahrtausend-CeBIT waren hoch, die wirtschaftliche Situation der gesamten CeBIT-Branche ist besser denn je. Verlauf und Ergebnis der CeBIT 2000 hätten die Erwartungen jedoch übertroffen, so die Deutsche Messe AG, Veranstalter der CeBIT.

Artikel veröffentlicht am ,

Das weltweit wichtigste Treffen der bedeutendsten Zukunftsbranche der Wirtschaft habe internationale wirtschaftspolitische und technologische Zeichen gesetzt. Mehr als 750.000 Besucher, im Vorjahr waren es noch 698.000, davon rund 137.000 aus dem Ausland, gegenüber 122.000 im Vorjahr, haben der Branche einen zusätzlichen Schub gegeben. Damit sei die CeBIT eindeutig globales Kommunikations- und Marktzentrum der Informationstechnik und Telekommunikation.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

So haben denn auch die ausstellenden Unternehmen auf mehr als 415.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, 16.000 mehr als 1999, gezeigt, was in der Welt der Bits und Bytes gut und neu ist. Alles überragendes Thema auf der CeBIT 2000 war das Internet mit all seinen derzeitigen und zukünftigen Anwendungen. E-Business und Mobile Communication sind dabei die Stichworte. Die Telekommunikation bzw. Mobilkommunikation, ob geschäftlich oder privat genutzt, wächst mit dem Internet immer stärker zusammen. Der BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien - stellt fest, dass die Informationsgesellschaft mit dieser Entwicklung Gestalt annimmt.

Die vom BITKOM repräsentierten Aussteller äußern sich entsprechend dem Verlauf der CeBIT 2000 zufrieden mit dem Messeergebnis. Der Verband berichtet von einer guten Stimmung bei den Ausstellern. Sie loben die immer höher werdende Qualität der Fachbesucher. Positiv werten die Verbandsmitglieder, dass der Anteil der ausländischen Fachbesucher in diesem Jahr erneut angestiegen ist.

Bereits 90 Prozent der ausstellenden Unternehmen haben bereits heute die Absicht bekundet, auf der CeBIT 2001 wieder auszustellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /