Psion gründet Tochtergesellschaft Psion InfoMedia

Information und Entertainment für den Consumer-Bereich

Mit der soeben gegründeten hundertprozentigen Tochtergesellschaft Psion InfoMedia Limited hofft der britische Handheld-Hersteller Psion auf das Erschließen von Informations- sowie Entertainmentwelten im Consumer-Bereich, die sich aus der Konvergenz digitaler Audio-, Video- und Kommunikationstechnologien sowie dem Internet ergeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Neugründung soll sich auf Basis neuer Technologien auf die Entwicklung und Vermarktung interaktiver Geräte und Systeme für den Heimbereich sowie mobile Einsatzfelder konzentrieren. Im Mittelpunkt der Technologien steht die EPOC-Betriebssystemtechnologie von Symbian, die durch das Joint Venture von Psion, Motorola, Ericsson, Nokia und Panasonic zu einer der Triebkräfte im Markt für mobile Kommunikation wird.

Stellenmarkt
  1. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  2. SAP ABAP Backend Entwickler (m/w/d)
    Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst (Münster)
Detailsuche

Der "WaveFinder", das erste Produkt von Psion InfoMedia, das den Bereich Digital-Radio/Digital Audio Broadcasting (DAB) adressiert, hat auf der CeBIT 2000 Weltpremiere. Dabei handelt es sich um einen DAB-Radio-Receiver für PCs, der mit Hilfe einer mitgelieferten Software den schnellen und einfachen Zugriff auf einzelne Sender, Programmübersichten, Zusatzinformationen zum Musikangebot oder Interpreten erlaubt. Darüber hinaus ermöglicht die Software es, jederzeit Musik in MP3-Qualität zu speichern, zu übertragen und auf weiteren vielfältigen digitalen Content zuzugreifen.

Mit Beispielsanwendungen demonstriert Psion auf der CeBIT den neuartigen Zugang zu brandaktuellen Informationen über DAB. In Zusammenhang mit Agence France Press und ddp werden ständig Nachrichtenschlagzeilen, Börsenkurse, Wetterhinweise und Hintergrundberichte zu verschiedenen Themen über Antenne in den PC übertragen.

Der WaveFinder soll den Rundfunkanstalten neue Wege der Kommunikation mit ihren unterschiedlichsten Hörergruppen ermöglichen. Dazu gehört das Angebot zusätzlicher Informationsdienste ebenso wie gezielte Werbung- oder E-Commerce-Aktionen und -Programme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /