Abo
  • Services:
Anzeige

Deutschland: Gesetzgebungsverfahren per Internet

Testlauf für "Elektronische Demokratie"

Das Internet bietet nach Auffassung des Beauftragten für "Neue Medien" der SPD- Bundestagsfraktion, Jörg Tauss, nicht nur auf kommunaler Ebene völlig neue und faszinierende Chancen für eine verbesserte politische Kommunikation zwischen Gesetzgebern und Bürgern. Gesetzgebung und Bürgerbeteiligung lassen sich mit Hilfe der Technik transparenter gestalten und mittels offener Diskussionsforen auch "demokratisieren."

Anzeige

Anlässlich eines CeBIT-Gesprächs nannte Tauss gegenüber dem Vorstandsvorsitzenden der IBM Deutschland, Erwin Staudt, zugleich Sprecher der Informationsgesellschaftsinitiative D 21, ein neues Datenschutzrecht als erstes mögliches Feld, neue Wege in der Bürgerbeteiligung an der Gesetzgebung zu beschreiten. Denn die an diesem Thema Interessierten verfügen zu mindestens 90% über die technische Möglichkeit, sich an einer demokratischen Willensbildung auch im Netz zu beteiligen, betonte Tauss. Damit kann der Gefahr begegnet werden, dass nur eine kleine Minderheit mit Zugang zum Netz zu Wort kommt.

Nach Mitteilung des SPD-Internet-Experten sollen die zeitlichen Abläufe des Gesetzgebungsverfahrens für die im Verlauf der Legislaturperiode begonnene Gesamtreform des Datenschutzrechts jeweils im Internet veröffentlicht werden. Angestrebt ist darüber hinaus, Stellungnahmen von Lobbyistenverbänden genauso zu veröffentlichen wie die entgegenlautenden Meinungsäußerungen. In virtuellen Diskussionsforen soll die Möglichkeit bestehen, Stellungnahmen und Gesetzgebungsprozess mit hierzu gleichfalls veröffentlichten Meinungsäußerungen zu begleiten.

Tauss erhofft sich mit diesem Vorgehen vor allem eine starke Beteiligung interessierter Bevölkerungskreise, der wissenschaftlichen "Szene" aus Datenschutz und Informatik bis hin zu den Behörden der Inneren Sicherheit. Diese betrachten einen wirksamen Datenschutz zur Sicherung der Bürgerrechte oft genug als Behinderung polizeilicher Ermittlungsarbeit, wobei es umgekehrt "Datenschützern" oft an Kenntnissen über die Belange der Polizei mangelt. Solche sich zuwiderlaufenden Positionen, die häufig genug Missverständnisse erzeugen, könnten dann allen am Thema Interessierten öffentlich aufgezeigt und transparent werden und entsprechende Diskussionen über Lösungsansätze auslösen. So besteht dann die praktische Möglichkeit, Befürchtungen und Argumentationsstränge der jeweils "anderen Seite" bis hin zur Wirtschaft mit Stellungnahmen zu bekräftigen oder auch zu widerlegen und zusätzliche Kompetenz in den Gesetzgebungsprozess einzubringen.

Das Experiment ist nach Auffassung von Tauss ein erster "Testlauf" für "elektronische Demokratie" in Deutschland auf Bundesebene und soll nach dem Willen der rot/grünen Koalitionsfraktionen vor der Sommerpause gestartet werden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. über Nash Technologies, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Habe noch nie verstanden...

    Arib | 13:01

  2. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    forenuser | 12:53

  3. Re: Die Forderungen der Auto-Lobby sind so absurd...

    JackIsBlack | 12:52

  4. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    Eheran | 12:48

  5. Re: Nur einmal einsetzbar?

    Kakiss | 12:47


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel