Abo
  • Services:

Opera für EPOC jetzt als Beta verfügbar

Handheld-Browser unterstützt Standard-HTML-Features

Opera Software hat die erste Beta-Version des Web-Browsers Opera für Symbians EPOC-Plattform veröffentlicht. Die Software soll auf allen EPOC-Handhelds laufen, wie z.B. den Psion-Serie-5-Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera auf Psion Serie 5
Opera auf Psion Serie 5
Opera für EPOC bietet in der Beta-Version bereits alle Standard-HTML-Features, inkl. den gebräuchlichsten Sicherheitsprotokollen wie SSL. Laut dem Leiter des Opera-EPOC-Programmierteams, Keith Hollis, soll in Zukunft auch Unterstützung für Java 1.1 folgen. Wahrscheinlich wird man jedoch auf den Java-Support von Symbian zurückgreifen, den ältere EPOC-Handhelds nicht bieten. Ebenfalls für kommende Opera-Versionen geplant sind WML (WAP), XML, XHTML, CSS ½ und HTML 4.0.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Zur Geschwindigkeit des Browsers auf Psion-Rechnern sagte Hollis: "Opera für EPOC ist mindestens zweimal so schnell wie der existierende [Symbian] Browser, insbesondere wenn es um Grafiken geht. Wir wandeln JPGs und GIFs nicht in das Psion-Format und wir müssen uns nicht auf beigepackte Bibliotheken verlassen. Opera zeichnet die Grafiken direkt. Opera ist außerdem schneller beim Textaufbau."

Erreicht wird das laut Hollis durch den Verzicht auf die EPOC-Bilbliotheken, die mehr auf die Anforderungen von Textverarbeitungen als auf die von Browsers ausgelegt seien. Da nicht auf allen Geräten sämtliche EPOC-Bibliotheken zur Verfügung stehen, soll Opera für EPOC theoretisch selbst auf Handys laufen können. Dazu soll es weiter optimiert, verkleinert und mehr auf das EPOC-Look-and-Feel angepasst werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /