• IT-Karriere:
  • Services:

Dreamcast sorgt für fallenden Aktienkurs bei Sega

Sega kündigt in Tokio hohe Verluste an

Sega hat trotz vollmundiger Pressemitteilungen die geplanten Verkaufszahlen der Dreamcast-Konsole scheinbar noch nicht erreicht. Nachdem der japanische Unterhaltungskonzern in Tokio ankündigte, dass aus diesem Grund die Verluste voraussichtlich doppelt so hoch geschätzt werden, fiel der Kurs von Sega an der Tokioter Börse um deutliche 12 Prozent und wurde danach ausgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der Financial Times rechnet Sega Japan für das laufende Jahr mit einem Verlust von 44,9 Milliarden Yen, umgerechnet etwa 417 Millionen Euro. Im vergangenen Mai kündigte Sega für den selben Zeitraum einen Verlust von nur 19,8 Milliarden Yen, etwa 184 Millionen Euro, an. Die erwarteten Verluste soll CSK, der größte japanische Teilhaber an Sega, im Rahmen einer Kapitalerhöhung auffangen. Diese beträgt insgesamt 101,38 Milliarden Yen (943 Millionen Euro).

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Die Sega-Aktien fielen um 500 Yen auf 3.600 Yen (33,53 Euro), bis das Reglement der Tokioter Börse griff und sie wegen mangelnder Nachfrage vom Handel ausgesetzt wurden. Im Handel in Frankfurt fielen die Aktien jedoch bis auf 30 Euro. Im Gegensatz zu Sega konnte die Konsolen-Konkurrenz, Sony und Nintendo, in Tokio gewinnen: Sony gewann 4,8 Prozent und landete bei 32.500 Yen pro Aktie, Nintendo gewann 5,7 Prozent, was 23.990 Yen pro Aktie entspricht.

Bereits zum Europa-Verkaufsstart im Oktober letzten Jahres kündigte Sega Deutschland an, bis Ende des ersten Quartals 2000 etwa 1 Million Konsolen in Europa verkaufen zu wollen. Bis jetzt sind es allerdings - laut Zahlen von Sega - erst 700.000 Konsolen, ob Sega die fehlenden 300.000 in den nächsten zwei Monaten schafft, wird sich zeigen müssen.

Kommentar:
Die Dreamcast ist zwar die derzeit ausgereifteste und einzige Konsole mit integriertem Modem und Internetzugang, doch Sega wird sich gewaltig anstrengen müssen, um sie erfolgreich gegen die am 3. März in Japan startende Sony Playstation 2 zu platzieren. Da diese immer stärker das Interesse der Börse, des Handels und der Konsumenten auf sich lenkt, wird Sega mehr brauchen als nur ein paar zugkräftige Spieletitel, um nicht auf die hinteren Ränge verwiesen zu werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  2. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  3. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /