Abo
  • Services:

Tiptel präsentiert IP-Telefon

IP-Telefon "tiptel innovaphone 200" vorgestellt

Die Tiptel AG und die innovaphone GmbH mit Sitz in Sindelfingen haben eine umfangreiche Kooperation vereinbart. Beide Gesellschaften werden im Wachstumsmarkt der Sprachübermittlung über Inter- und Intranet, der sogenannten Voice-over-Internet-Protocol-Technology, zusammenarbeiten. Ziel ist die gemeinsame Entwicklung von innovativen Produkten für die IP-Telefonie.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein erstes IP-Telefon stellt die Tiptel AG mit dem "tiptel innovaphone 200" bereits auf der soeben beginnenden CeBIT 2000 vor.

Stellenmarkt
  1. FLOCERT GmbH, Bonn
  2. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg

"Mit diesem Gemeinschaftsprojekt steigt die Tiptel AG in den stark wachsenden Markt der IP-Telefonie ein", so Sönke Peters, Marketingleiter der Tiptel AG.

Der Schwerpunkt von Tiptel bei der Entwicklung des IP-Telefons lag bei der Integration der VoIP-Hardware in ein Telefon, das höchsten professionellen Ansprüchen in Bedienung und Akustik gerecht wird. Der VoIP-Spezialist innovaphone übernahm die Entwicklung der IP-Hardware und -Software.

Bei Voice-Over-IP werden Sprachdaten digitalisiert, komprimiert und über IP-basierte Netze geleitet. Durch Verwendung von IP-Gateways und entsprechenden Endgeräten lassen sich Daten und Sprache über ein einziges gemeinsames Netzwerk übermitteln.

Der doppelte Aufwand für die Administration und Verkabelung für zwei getrennte Netze für Sprach- und Datenverkehr entfällt. Besonders interessant ist diese Technologie schon heute für Firmen, die bereits über Datenfestverbindungen zu Tochterfirmen oder Niederlassungen verfügen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 225€
  3. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /