Abo
  • Services:

Talkline und QSC - gemeinsame S-DSL-Produkte

Mit High-Speed auf die "letzte Sprach-Meile"

Der erste deutsche S-DSL-Anbieter, die QS Communications AG, hat heute in Hannover mit der Talkline GmbH ihren ersten Partner für die Erschließung der "letzten Sprach-Meile" auf S-DSL-Basis bekanntgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die strategische Partnerschaft sieht eine Zusammenarbeit u.a. bei der Vermarktung von Daten- und Sprachdiensten vor. Noch in diesem Jahr wollen die beiden Unternehmen einen kombinierten S-DSL-Sprach-Daten-Anschluß anbieten.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

"Gemeinsam mit Talkline werden wir auch die derzeit noch bestehenden Hindernisse auf der letzten "Sprach-Meile", also im Ortsnetz, überwinden", erklärte Torsten C. Scheuermann, Vorstand Vertrieb und Marketing bei QSC, anlässlich der Unterzeichnung der Kooperation. Bereits heute bietet QSC mit speedway einen High-Speed-Internet-Zugang, der die Geschwindigkeits-Restriktionen der "letzten Meile" aufhebt.

"Ziel ist es, Daten- und Sprach-Anwendungen über ein gemeinsames S-DSL- Netzwerk abzuwickeln", erklärt Schlobohm. "Mit S-DSL werden Daten Up- und Downstream in beide Richtungen gleich schnell übertragen. Damit ist auch das Grundprinzip der Sprachübertragung erfüllt."

Für Talkline-Chef Kim Frimer bietet die Partnerschaft mit QSC vor allem die Möglichkeit, neben der Vermarktung eines High-Speed-Internetzuganges, seinen Kunden ein Komplett-Angebot aus Sprache und Daten anbieten zu können: "Wir können unseren Kunden jetzt zügig den vollen Service aus einer Hand anbieten."

Der Vertrag zwischen beiden Unternehmen sieht in der ersten Phase die Aufnahme von Datenprodukten auf Basis von speedway in das Talkline-Produktportfolio vor. Darauf aufbauend wollen QSC und Talkline unter Nutzung beider Netz-Infrastrukturen Sprachdienste auf S-DSL-Basis entwickeln und anbieten. In der dritten vereinbarten Phase der Zusammenarbeit will man kombinierte Sprach-/Datendienste auf den Markt bringen.

Alle Steps der Zusammenarbeit sollen von umfangreichen Evaluierungs- und Pilotphasen begleitet werden. Die Talkline-Variante von speedway soll es bereits in naher Zukunft geben: "Wir starten unsere gemeinsamen Aktivitäten in Hamburg für Geschäftskunden und werden dann sehr schnell bundesweit präsent sein", verspricht Frimer.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. 4,99€
  4. 36,99€

Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /