Abo
  • Services:
Anzeige

Laufen Prepaid-Cards Verträgen den Rang ab?

connect-Umfrage: Guthaben-Karten beliebter als Mobilfunk-Verträge

Die Beliebtheit von Prepaid-Karten, mit denen Handy-Nutzer ein bestimmtes Gesprächsguthaben ohne Vertragsbindung bei einem Mobilfunkanbieter abtelefonieren können, wird in den kommenden Monaten weiter wachsen. Das zeigen die Ergebnisse einer Repräsentativ-Umfrage der Zeitschrift "connect", die das Berliner Forsa-Institut unter 1.000 Bundesbürgern durchgeführt hat.

Anzeige

Danach geht eine relative Mehrheit von 39 Prozent der Befragten davon aus, dass sich in Zukunft mehr Menschen für eine Prepaid-Card entscheiden werden als für einen Vertrag mit Bindungsfristen. Ein Drittel der Befragten sieht die Dominanz der klassischen Vertragsform bei Neuabschlüssen auch in Zukunft ungebrochen.

Auch wenn die Spielräume für den Preiskampf bei den Festnetz-Telefonaten als weitgehend ausgeschöpft gelten: Günstige Tarife sind noch immer das Ausschlag gebende Kriterium bei der Wahl der Telefongesellschaft. Ein ähnliches Ergebnis habe schon eine Umfrage ergeben, die "connect" vor einem Jahr erhoben hat.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Entscheidung für eine Telefongesellschaft ist nach der aktuellen Befragung eine gute Verbindungs- und Sprachqualität. An dritter Stelle stehen ein freundlicher Umgang mit Kunden sowie einfache Rechnungen. Merkmale wie eine Vielzahl von Verkaufs- und Beratungsstellen, das Angebot von Zusatzdiensten, eine gute Hotline und überzeugende Werbung spielen demgegenüber nur eine untergeordnete Rolle.

Ein klares Ergebnis brachte die "connect"-Forsa-Umfrage auf die Frage, welcher Hersteller von Mobiltelefonen die Trends im Handy-Markt setzt: Mehr als ein Drittel (37 Prozent) der Deutschen stuft Nokia als den Innovationsführer der Branche ein. Die Marke trifft insbesondere bei jüngeren Jahrgängen auf Zustimmung. Etwa jeder Sechste hält Siemens für den Trendsetter unter den Handy-Herstellern. Vier Prozent messen diese Rolle dem amerikanischen Produzenten Motorola bei. Zwei Prozent sagen, die fortschrittlichsten Geräte kommen von Ericsson.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 19,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  2. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  3. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  4. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  5. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  6. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  7. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  8. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  9. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  10. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Capture One Pro, Dxo Optics Pro

    DetlevCM | 10:50

  2. Re: Meanwhile in Germany...

    lear | 10:50

  3. Re: Dummes Gemeckere

    Schattenwerk | 10:47

  4. Re: Swarm Computing Status: x

    quineloe | 10:47

  5. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    micv | 10:46


  1. 11:01

  2. 10:28

  3. 10:06

  4. 09:43

  5. 07:28

  6. 07:13

  7. 18:37

  8. 18:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel