Axel Springer Verlag will Bild-Online aufbohren

24 Stunden Nachrichten und ein TV-Angebot sollen Bild-Online ersetzen

Der Axel Springer Verlag will spätestens zum Jahresende Bild-Online durch einen innovativen News-Channel ersetzen. Geplant sei eine Nachrichten-Site, die rund um die Uhr aktualisiert wird, so das Fachblatt "Der Kontakter" in seiner aktuellen Ausgabe vom 28.02.2000.

Artikel veröffentlicht am ,

Abgerundet werde das Angebot durch Internet-TV. Die entsprechenden Beiträge sollen u.a. Polizeireporter und ihre Kamerateams liefern.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Für Content könnte außerdem Material von Bildagenturen sowie Inhalte weiterer Springer-Objekte - beispielsweise den Programmzeitschriften - sorgen.

An dem Bild-Online-Nachfolger mit dem Arbeitstitel "Projekt Z" arbeitet derzeit ein 15-köpfiges Team, das der stellvertretende Bild-Chefredakteur Uwe Dulias leitet. Das Team soll bis zum Start eine Mannschaft von 40 Mitarbeitern umfassen. Mit der Gestaltung der Website wurde die Hamburger Multimedia-Agentur PopNet Kommunikation betraut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /