intraDAT - VShop wird Open Source

Software soll neuen Standard im elektronischen Handel setzen

Mit über 1.000 Installationen von VShop in Deutschland gehört VShop zu den meistgenutzten E-Commerce-Lösungen unter Linux. Ab Anfang Mai wird diese Software mit allen Quelltexten freigegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

"intraDAT bietet mit VShop seit mehr als zwei Jahren eine E-Commerce-Lösung für Linux an und hat nicht umsonst eine so hohe Verbreitung in Deutschland gefunden", betont Schwöbel. Unter den Nutzern der Lösung finden sich namhafte Unternehmen wie Mannesmann Arcor, BASF, die Deutsche Bahn oder Kaufhof.

Stellenmarkt
  1. Senior Consultant Servicenow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte (remote möglich)
  2. Projektmanager (m/w/d) - Innovationen und Digitalisierung
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

VShop wurde bisher ohne Quelltext verkauft. Zur Veröffentlichung der Version 3.0 im Mai diesen Jahres wird das Frankfurter Unternehmen den Quelltext der Internet-Lösung mitliefern. Damit will intraDAT ein deutliches Zeichen für die neue Stimmung in der Software-Branche setzen. Der 26-jährige Geschäftsführer und Mitgründer Ralf Schwöbel kommentiert die Entscheidung mit den Worten: "Der Bereich E-Commerce ist einer der vielversprechendsten in der IT-Branche. Open Source heißt für uns und unsere Kunden: Stabilität und Flexibilität bei hoher Entwicklungsgeschwindigkeit; ein neuer Standard der Software-Entwicklung, der nicht auf herkömmlichem Weg erreicht werden kann."

Nach Schwöbels Aussagen folgt das neue Lizenzmodell dem Beispiel der schwedischen Datenbank-Software "mySQL". Der Beschluss, den Quelltext freizugeben, sei keine rein idealistische Entscheidung. Sie folge durchaus kaufmännischen Kalkulationen und werde durch den Kapitalgeber von intraDAT, der Pegasus Beteiligungen AG, mitgetragen.

Aber auch die völlige Freigabe unter der GPL stellte Schwöbel in Aussicht, die Version 2.0 fällt mit dem Release der Version 2.0 sofort unter die GNU GPL.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /