Form & Visions veröffentlicht Eclipse für NT

Irix-Bildbearbeitungsprogramm portiert

Das Frankfurter Softwarehaus Form & Vision hat unter Leitung eines ehemaligen Mitarbeiters von Alias Wavefront das unter Irix laufende Bildbearbeitungsprogramm Eclipse auf Windows NT portiert.

Artikel veröffentlicht am , Falk Lüke

Eclipse für Windows NT
Eclipse für Windows NT
Die intuitive High-End-Imaginglösung war bis vor kurzem nur auf Silicon-Graphics-Maschinen lauffähig und ist dort besonders für die Echtzeitverarbeitung großer Datenmengen bekannt. Die unter Windows NT laufende Software bietet alle Funktionalitäten der Irix-Variante. In Teilbereichen ist sie sogar schneller. Die Windows-NT-Version ist soweit optimiert, dass sie bei Einsatz eines weiteren Prozessors fast die doppelte Geschwindigkeit eines Singleprozessorsystems bringt. Hier wurde eine sehr preisgünstige Alternative zu einer Silicon Graphic Workstation geschaffen.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Entwickler Automotive (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Referent (m/w/d) für die Digitalisierung im Rettungsdienst (4. QE)
    Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, München
Detailsuche

Die Stärken von Eclipse liegen vor allem in den Bereichen Produktivität, Kreativität und Qualität unter einem intuitiven Bedienungskonzept, welches Kernaufgaben der Bildbearbeitung schnell und unkompliziert gestaltet. Eclipse erlaubt bei ausreichender Rechenpower ein Echtzeitverhalten selbst bei Bildgrößen über 300 MB.

Eine kostenlose 30-Tage-Demoversion, die die Bearbeitung von Bilddaten bis 1600x1600 Pixeln zulässt, ist direkt bei Form & Visions verfügbar www.formvision.de/download/index.html.

Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 1.300,- Euro. Als Lieferdatum wurde das Ende des 1. Quartals 2000 genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachhaltigkeit
Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt

ITV News hat ein Video veröffentlicht, das Amazon beim Aussortieren neuer Produkte zeigen soll. Dabei geht es um große Stückzahlen.

Nachhaltigkeit: Amazon beim Aussortieren von Neuwaren zur Zerstörung gefilmt
Artikel
  1. Adventures: Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer
    Adventures
    Kreuzfahrt in den Tod und andere Abenteuer

    Gattenmord auf dem Traumschiff in Overboard und Bären als Mafiosi in Backbone: Golem.de stellt die besten neuen Adventures vor.
    Von Rainer Sigl

  2. EZB: Digitaler Euro soll Privatsphäre schützen
    EZB
    Digitaler Euro soll Privatsphäre schützen

    Ein EZB-Direktor positioniert den geplanten digitalen Euro als Alternative zu sogenannten Kryptowährungen.

  3. Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
    Hubble
    Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

    Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day nur noch heute • Gaming-Laptops von Razer, MSI & Asus • MS Surface Pro 7 664,05€ • Bosch-Werkzeug • RAM von Crucial • Monitore (u. a. Acer 27" WQHD 144Hz 259€) • SSDs (u. a. Sandisk Ultra 3D 1TB 70,29€) • Gaming-Chairs von Razer uvm. • MM Gönn dir Dienstag [Werbung]
    •  /