SuSE und SGI rüsten Linux für Hochverfügbarkeit aus

Gemeinschaftsprojekt soll Linux-Server stabiler machen

Linux-Distributor SuSE und SGI gaben anlässlich der CeBIT 2000 den Start eines gemeinsamen Engineering-Projektes bekannt, das der Linux-Welt anwendungssicheres Computing erschließen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Iris FailSafe, die Hochverfügbarkeits-Clustering-Software von SGI, soll in Zukunft nicht nur für die Unix-Variante Irix, sondern auch für Linux verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator*in (m/w/d)
    Possehl Spezialbau GmbH, Sprendlingen (Home-Office)
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Mit Iris FailSafe für Linux sollen die Kunden zwei oder mehr Linux-Server in einem Cluster so verbinden können, dass ein System automatisch die Last übernimmt, falls ein anderes ausfällt. Ein FailSafe-Cluster auf Linux-Basis soll jeden auftretenden Fehler überbrücken und die Anwendungsverfügbarkeit auf jenes Niveau heben, das für den Betrieb geschäftskritischer Anwendungen und Rechenzentren erforderlich ist. Die "Failover"-Fähigkeit ist innerhalb des weiteren Linux-Reifungsprozesses für kritische Business-Computing-Umgebungen eine wesentliche Größe.

Linux-Schöpfer Linus Torvalds kommentierte die Kooperation: "Hochverfügbarkeit ist ein wesentliches Teil im Puzzle. Auf High-Availability-Technologie zurückgreifen zu können, wird für Unternehmen, die Linux in Produktionsumgebungen einsetzen, immer bedeutender."

Der Quellcode soll kurz nach dem Projektstart offengelegt werden und unter GNU/GPL gestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /