Abo
  • Services:

Interaktive Webseitengestaltung mit Conversa CDK

Das Conversa Development Kit (CDK) ermöglicht es, Inhalte von Internetseiten mit Elementen interaktiver Sprachtechnologie auszustatten. Besucher der Sites können dann über die gesprochene Sprache mit dem Webinhalt kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am , clb

Die Funktionen des CDK umfassen das Antworten auf gesprochene Fragen des Anwenders, das Stellen eigener Fragen, die Sprachsteuerung und die Bereitstellung von Informationen.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss

Das Toolkit ist als Erweiterung zum Macromedia Dreamweaver 2 und 3 gedacht und soll auf diesem Wege die Integration von Audio- und Sprachfunktionen in bestehende Internetinhalte sowie die Erstellung zusätzlicher Inhalte und neuer sprachbasierter Websites ermöglichen. Das CDK arbeitet mit Java Applets, SQL und Perl. Sprachaktive Elemente können ganz ohne JavaScript- oder HTML-Codierung beigefügt werden. Die herkömmliche Browser-Navigation bleibt von den sprachaktivierten Elementen unbeeinflußt.

Auf Clientseite muss allerdings die Browsererweiterung Conversa Web 3.0 installiert sein, damit die Besucher in der Lage sind, die Spracherweiterungen und neue Inhalte wahrzunehmen.

Mit dem Conversa Web CDK sollen beispielsweise der technische Support, Trainingseinheiten, Präsentationen, E-Commerce-Lösungen, Spiele und Unterhaltungswebsites aufgepeppt werden.

Eine kostenlose Betaversion von CDK kann bereits auf den Seiten von Macromedia heruntergeladen werden. Der Verkaufspreis beträgt voraussichtlich 299,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /