Cyrix III - VIA greift Intel Celeron an

Der wie Intels Pentium III in 0,18-Mikron-Technologie gefertigte und mit 2,2 Volt Kernspannung betriebene VIA-Prozessor soll von der Geschwindigkeit dem Celeron zumindest ebenbürtig sein. Bis jetzt nannte VIA jedoch nur vergleichende ZD Winstone Benchmarkwerte, bei denen ein Cyrix III und ein Celeron bei gleichem Takt eine vergleichbare Leistung lieferten.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist / Engineer Cloud Platform (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
  2. Solution Architect digital Health (m/w/d) Schwerpunkt Online-Check-in
    Helios IT Service GmbH, Berlin
Detailsuche

Die Fertigung der Prozessoren übernimmt National Semiconductor; VIA hatte die Cyrix-Tochter vor einiger Zeit von National gekauft. Cyrix-III-Prozessoren mit 500 MHz sollen in Tausender-Stückzahlen 84 US-Dollar kosten. Bei 533 MHz sind es 15 US-Dollar mehr. Ab April sollen die Prozessoren in großen Stückzahlen erhältlich sein.

VIA befindet sich derzeit in Gesprächen mit PC-Herstellern, nannte jedoch neben dem taiwanesichen Hersteller iDOT.computers keine Namen. Nur ein "es sind mehr als einer" ließ Wen Chi Chen scherzhaft vernehmen.

iDOT demonstrierte nach der VIA-Pressekonferenz bereits einen Design-PC namens Explora 400v mit 533 MHz Cyrix-III-Prozessor, 64 MB PC133-SDRAM, GeForce256-Grafikkarte (SDRAM), 6,4 GB Festplatte und DVD-Laufwerk. Auf einem von VIA zusammengeschraubten Demonstrations-System mit ATI-Expert-Grafikkarte mit 8 MB lief unterdessen Q3A in niedriger Detail-Stufe als Beweis für die 3D-Spieletauglichkeit.

Der Cyrix III stellt das erste Glied einer Prozessorreihe dar - weitere sind geplant und bereits mit biblischen Codenamen benannt. Die Folgeprodukte heißen Samuel 1 und - da es zwei Bücher Samuel gibt - Samuel 2 sowie Matthew (Matthäus). Bei letzterem handelt es sich um einen Prozessor mit integrierter Grafiklogik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Cyrix III - VIA greift Intel Celeron an
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /