• IT-Karriere:
  • Services:

Erster Memory-Stick-Walkman von Sony

Wandelt MP3 und Wave-Dateien in ATRAC3-Daten um

Der Erfinder des Walkman präsentiert zur CeBIT in Hannover einen tragbaren Player, der auf der Speicherlösung Sony Memory Stick basiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony NW-MS7
Sony NW-MS7
Mit seinem mehr als 20 Jahre alten Urahn hat der Memory-Stick-Walkman NW-MS7 kaum noch etwas gemeinsam. Kaum größer als ein Lippenstift und 69 Gramm leicht, speichert er bis zu zwei Stunden Musik auf einem mitgelieferten 64 Megabyte Memory Stick. Memory Sticks mit 128 und 256 Megabyte und damit bis zu acht Stunden Abspieldauer sind bereits in Vorbereitung. Bisher kam der kaugummistreifengroße Speicherstift in Foto- und Videokameras, im PC oder in einem digitalen Bilderrahmen zum Einsatz.

Inhalt:
  1. Erster Memory-Stick-Walkman von Sony
  2. Erster Memory-Stick-Walkman von Sony

Vom PC aus wird der MW-MS7 mit musikalischen Inhalten entweder aus dem Internet oder von mit eigenen CDs erstellten Audiodateien gefüttert. Die Datenübertragung von der Festplatte zum Gerät wird über den Universal Serial Bus abgewickelt.

In Verbindung mit der mitgelieferten Software verarbeitet der NW-MS7 sowohl MP3- wie auch WAVE-Dateien ebenso wie digitale Kopien von der CD. Dabei entspricht der NW-MS7 den Spezifikationen der Secure Digital Music Initiative (SDMI). Die dazugehörige Software OpenMG wird auf dem PC installiert und wandelt MP3- oder WAVE-Dateien sowie PCM-Sound von der CD in ATRAC3-Dateien (1:10-Kompression) um, die anschließend auf den Walkman übertragen werden. Wie gut oder schlecht die Qualität beziehungsweise die Kompression von bereits komprimierten MP3-Dateien ist, müssen Hörtests noch belegen. Der Preis für das Gerät inklusive 64 MB Memorystick liegt bei 849,- DM. Lieferbar soll der NW-MS7 ab April 2000 sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Erster Memory-Stick-Walkman von Sony 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops, Monitore, Fernsehern uvm.)
  2. (u. a. Viewsonic VX2718 27 Zoll Curved WQHD 165Hz für 253,99€, Samsung G7 27 Zoll QLED Curved...
  3. (u. a. Raspberry Pi 400 Mini-PC für 71,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 139,90€, Biostar...
  4. (u. a. Akku-Bohrhammer für 306,99€, Akku-Winkelschleifer für 193,30€)

Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /