eBay Sieger im Capital-Test

Wirtschaftsmagazin überprüfte 15 Online-Auktionsplattformen

In einem Test des Wirtschaftsmagazins Capital von insgesamt 15 Online-Auktionshäusern ging eBay als Sieger hervor. Geprüft wurden die fünf Kategorien Web-Oberfläche, Angebot, Preise, Sicherheit und Service.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem vier Wochen andauernden Test wurden bei allen Plattformen Produkte von privaten und wenn möglich auch gewerblichen Anbietern ersteigert. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Sicherheit und den Service gelegt. Aber auch Bedienungsfreundlichkeit, der Umfang des Angebots, die Zahl und die Übersichtlichkeit der Rubriken, das Preisniveau der Waren und die Nutzungskosten für Bieter und Anbieter waren in den jeweiligen Testkategorien entscheidende Kriterien.

Insgesamt erhielten dabei nur zwei Shops, eBay und Atrada, das Testurteil sehr gut, wobei eBay mit der Gesamtnote 1,0 den ersten Rang belegte. Weitere drei Anbieter erhielten das Testurteil gut, der Rest lieferte nur einen befriedigenden oder ausreichenden Testeindruck.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /