Endlich: 3dfx zeigt VSA-100-Grafikchip in Aktion

Der Prototyp entsprach übrigens einer Voodoo5-5000-AGP-Grafikkarte, die mit zwei auf 166MHz getakteten VSA-100-Grafikchips ausgestattet ist, jedoch einiges mehr an Leistung bieten wird. Wie bei den anderen neuen Voodoo4/5-Karten wird sie mit synchron getaktetem SGRAM ausgeliefert, d.h. der Speichertakt ist an den der VSA-100-Chips gekoppelt. Die Voodoo5 5000 wird als erste der neuen Voodoo4/5-Grafikkarten ausgeliefert: Gegen Anfang April soll sie fertig und gegen Ende April im Handel in ausreichenden Stückzahlen erhältlich sein. Kurze Zeit später kommen die günstigere Voodoo4 4500 mit einem VSA-100-Chip, 32MB RAM sowie die V5 5500 mit zwei Chips und 64MB SGRAM. Die V4 4500 muss übrigens aufgrund der niedrigeren Leistung ohne Fullscene-Anti-Aliasing und T-Buffer-Effekte auskommen, von der Füllrate liegt sie deutlich unter ihren größeren Geschwistern und dem GeForce256 von NVidia.

Hier die neuen Voodoo4/5-Karten im Überblick:

  • Voodoo4 4500
    • 128Bit VSA-100-Grafikchip
    • 333 - 367 Megapixel/Sekunde
    • 32MB SGRAM
    • AGP 4X und PCI
    • 350MHz RAMDAC für Auflösungen bis 2048 x 1536
  • Voodoo5 5000
    • 128Bit VSA-100-Grafikchip
    • 667 - 733 Megapixel/Sekunde
    • 32MB SGRAM
    • AGP 4X und PCI
    • 350MHz RAMDAC für Auflösungen bis 2048 x 1536
    • Echtzeit-Fullscreen-Anti-Aliasing
    • T-Buffer
  • Voodoo5 5500
    • 128Bit VSA-100-Grafikchip
    • 667 - 733 Megapixel/Sekunde
    • 64MB SGRAM
    • AGP 4X mit voller Sideband-Unterstützung
    • 350MHz RAMDAC für Auflösungen bis 2048 x 1536
    • Echtzeit-Fullscreen-Anti-Aliasing
    • T-Buffer
Alle Voodoo-Karten der neuen Generation unterstützen Texturgrößen bis 2048 x 2048 Pixeln, 3dfx' FXT1 und die in DirectX zu findende Textur(de-)kompression. Alle bieten zudem 32Bit Farbmodi sowohl 2D- als auch 3D-Grafik und können speziell für Voodoo3 geschriebene Software ausführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Endlich: 3dfx zeigt VSA-100-Grafikchip in Aktion
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. Werbung: Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox
    Werbung
    Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox

    Firefox-Nutzer sehen in der Neue-Tab-Ansicht offenbar gesponserte Inhalte. Ähnliche Pläne dazu verfolgt Mozilla bereits seit Jahren.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Oliver Zipse: BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel
    Oliver Zipse
    BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel

    BMW-Chef Zipse schätzt die Umweltfreundlichkeit des E-Autos nicht unbedingt höher ein als die eines Diesels. Verbrenner wollen BMW und Mercedes verkaufen, solange es Kunden gibt.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day jetzt gestartet • Switch Lite 174,99€ • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung, Sony & LG [Werbung]
    •  /