• IT-Karriere:
  • Services:

Arcor und RWE kooperieren bei E-Commerce

Strom-, Gas- und Wasserzähler online ablesen

Mannesmann Arcor und RWE haben sich darauf verständigt, im E-Business-Bereich zusammenzuarbeiten. Die angestrebte Kooperation umfasst neben E-Business-Lösungen für den europäischen Markt auch den Vertrieb und die Entwicklung gemeinsamer Produkte (Co-Branding). Ziel ist es, für die Kunden verbraucherfreundliche Dienstleistungen über das Internet anzubieten, wie beispielsweise die Online-Ablesung von Strom-, Gas- und Wasserzählern.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem neuen digitalen Marktplatz wird die RWE energienahe Informations- und Beratungsangebote sowie moderne Produkt- und Servicebündel auf Grundlage ihrer neuen Multi-Utility-Strategie anbieten. Mannesmann Arcor soll das gesamte Angebot der Sprach- und Datenservices über den Marktplatz im Internet zur Verfügung stellen. Die Kooperation soll darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit in den Bereichen Marketing und Vertrieb beinhalten.

Stellenmarkt
  1. Modis, Karlsruhe
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf

Mannesmann Arcor und RWE planen darüber hinaus, ihre Vertriebskanäle für den jeweiligen Partner zu öffnen. Beide Unternehmen bedienen in Deutschland einen Kundenstamm von mehr als 10 Millionen Konsumenten.

Die Eckpunkte der Vereinbarung wollen Mannesmann und RWE in Kürze bekannt geben. Im zweiten Quartal 2000 soll die erste E-Business-Lösung für die Kunden verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 4,98€
  3. 4,99€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

      •  /