Abo
  • Services:

Teles baut Konzern um

Neuausrichtung auf E-Commerce

Der Teles-Konzern baut seine Konzernstruktur komplett um und richtet sich zunehmend auf E-Commerce aus. Neben den bisherigen Geschäftsfeldern Entwicklung und Vertieb von Telekommunikationssystemen gesellen sich nun Internet- Mehrwertdienste inklusive der Bereiche E-Commerce und Breitband-Internet dazu.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch ein modulares Angebot will Teles so wichtige Angebotslücken schließen und auch die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen befriedigen. Außerdem will man es so Unternehmen auf einfache Weise ermöglichen, in die nächst höhere E-Commerce-Stufe zu wechseln, die zuvor nur großen Unternehmen vorbehalten war.

Die neue Konzernstruktur setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Die eStrato AG soll weiterhin Wegbereiter für den Einstieg ins Internet bleiben und Internetpräsenzen für 50 Pfennig bis 100,- DM im Monat anbieten.
  • Die eTropo AG soll höherentwickelte, aber noch standardisierte E-Commerce-Infrastrukturservices von 100,- bis 1000,- DM im Monat abieten.
  • Die eKairo AG hingegen soll individuelle E-Commerce-Infrastruktur-Services für größere Unternehmen aus dem Mittelstand bis hin zum Full-Service für den gesamten Internetauftritt zwischen 1.000,- und 10.000,- DM im Monat bieten.
  • Die Teles.EuroService soll die Attraktivität der oben genannten Angebote durch breitbandige Internnetzugangsdienste wie skyDSL steigern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /