• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobil: Echtzeit-Broking per Handy

T-Mobil senkt Preise für den Telly-Tarif

T-Mobil zeigt auf der CeBIT neben einem GPRS-Testnetz vor allem neue WAP-Dienste. Außerdem kündigt man für den 1. April Preissenkungen für die Telly-Tarife an. Als erster Anbieter will man im Sommer ein flächendeckendes GPRS-Netz in Dienst nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Peak-Zeit, von 7 bis 17 Uhr, sinkt der Miuntenpreis im Telly-Tarif von 1,29 DM auf 0,99 DM. Gespräche ins unternehmensinterne Netz kosten nur noch 15 statt bisher 25 Pfennig die Minute.

Stellenmarkt
  1. Valtech Mobility GmbH, München, Düsseldorf
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Zusammen mit der Direkt Anlage Bank zeigt man erstmals den "Sekunden-Handel" per WAP im mobilen Wertpapierhandel. Dabei können die Kunden eine garantierten Kurs innerhalb von 10 Sekunden annehmen oder ablehnen und so das Wertpapier kaufen. Der Dienst soll noch im Frühjahr kommerziell angeboten werden.

Auch das Bezahlen will T-Mobil per Handy abwickeln und zeigt erste Pilotversuche.

Im April will T-Mobil auch die ersten Location Based Services für WAP anbieten. Dabei ermittelt das Handy automatisch seinen Standort, so dass dem Anwender auf seine Situation zugeschnitte Angebote, z.B. Restaurants im Umkreis, gemacht werden können. Termine soll der T-D1-Kunde in Zukunft mit dem T-D1 Time Manager abwickeln. Der Organizer ist im Web hinterlegt und zu Anwendungen wie Outlook kompatibel. Auch E-Mails lassen sich in Zukunft bei D1 per WAP abfragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 41,99€
  2. 10,49€
  3. (-50%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /