• IT-Karriere:
  • Services:

NaturallySpeaking Developer Suite 4.0 erhältlich

Entwicklersuite für sprachgesteuerte Anwendungen

Ab sofort ist Dragon NaturallySpeaking Developer Suite in der Version 4.0 erhältlich. Mit erweiterter Funktionalität soll die Software zusätzliche Möglichkeiten schaffen, um Spracherkennung in Windows-Applikationen zu integrieren. Davon profitieren vor allem Entwickler, ISVs (Independent Software Vendors) und System-Integratoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dragon NaturallySpeaking Developer Suite Version 4.0 basiert auf der Spracherkennungs-Software Dragon NaturallySpeaking. Das Entwicklungspaket bietet ein umfangreiches Repertoire an Tools und Technologien, um Spracherkennungs-Anwendungen zu realisieren: Es umfasst das Dragon NaturallySpeaking Software Development Kit (SDK), das Dragon NaturalVoc Tool, Entwicklungs-Runtimes, Programmcode-Beispiele sowie eine Online-Dokumentation. Mit der Developer Suite entwickelte Applikationen verfügen über einen großen Wortschatz.

Stellenmarkt
  1. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Rödl & Partner, Nürnberg

Dragon NaturallySpeaking Developer Suite ist eine Komplettlösung, mit der sich Sprach-Anwendungen mit individuell angepasstem Vokabular realisieren und über Runtime-Lösungen kostengünstig einsetzen lassen. "Als Komplett-Paket stattet die neue Version 4.0 die Entwickler mit allen notwendigen Werkzeugen aus, um leistungsfähige Anwendungen der nächsten Generation zu programmieren", betont Joachim Twelmeyer, Regional Director Central & Eastern Europe von Dragon Systems.

Parallel zur Markteinführung der aktuellen Version des Entwicklungs-Pakets präsentiert Dragon Systems den Developer's Den im Internet unter |http://developer.dragonsys.com| http://developer.dragonsys.com. "Hier finden Programmierer aktuelle Informationen und technische Artikel zum Einsatz der neuen Developer-Software. Auch der neue Developer's Den unterstreicht Dragon Systems' Engagement für die Entwickler- Gemeinde", erläutert Twelmeyer.

Dragon NaturallySpeaking Developer Suite 4.0 ist zu einem Preis von 99,- DM erhältlich. Das Dragon NaturallySpeaking SDK steht im Internet zum kostenlosen Download zur Verfügung. Runtime-Lizenzen für die Dragon-NaturallySpeaking-Technologie können Entwickler über Dragon-Systems-Partner erwerben.

Developer Suite 4.0 unterstützt Windows 98, 95 und NT. Um die Software einzusetzen, müssen Entwickler und Anwender mindestens Version 3.52 der Dragon NaturallySpeaking Editionen Standard, Preferred, Professional, oder Legal Edition installiert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

Folgen Sie uns
       


Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test

Wir haben die neuen Airpods von Apple mit den Galaxy Buds von Samsung verglichen. Beim Klang schneiden die Airpods 2 wieder sehr gut ab. Es bleibt der Nachteil, dass Android-Nutzer die Airpods nur eingeschränkt nutzen können. Umgekehrt können iPhone-Nutzer die Galaxy Buds nur mit Beschränkungen verwenden. Die Galaxy Buds haben eine ungewöhnlich lange Akkulaufzeit.

Apples Airpods 2 und Samsungs Galaxy Buds im Test Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /