Abo
  • Services:

dooyoo-Gründer Rene Kaute im Interview

Golem: Laut Medienberichten haben die beiden deutschen Internet-Meinungsportale ciao.com und dooyoo ein Übernahmeangebot des US-Branchenführers epinions.com dankend abgelehnt. Wollen Sie kein zweites deutsches eBay werden?

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Rene Kaute: Sicherlich wird epinions.com in den naher Zukunft in den deutschen und europäischen Markt treten. Was dann passiert, muss man sehen. In jedem Fall wird es für die Amerikaner natürlich einfacher in den Markt zu kommen, wenn sie mit einem deutschen Partner kooperieren.

Golem: Wie beurteilen Sie den Zusammenschluss von Amiro und ciao.com, Ihren größten Konkurrenten? Stehen Sie jetzt einer Übermacht gegenüber und benötigen Sie vielleicht doch einen US-Partner, um gegen die Konkurrenz bestehen zu können?

Rene Kaute: Hier von einer Fusion zu sprechen halte ich für übertrieben - vielmehr handelt es sich hier um das "Einverleiben" eines Unternehmens, das ohne Venture Capital ausgestattet, auf dem deutschen und Europäischen Markt selbständig keinerlei Überlebenschance gehabt hätte.
Die zweite Frage wird sein wie der User hier reagiert - es könnte ziemlich problematisch werden, die Community-Mitglieder und -Meinungen in einen Pott zu werfen.
Wir planen, noch in diesem Monat in vier weiteren europäischen Ländern zu starten - die neuen dooyoo-Sites starten in Frankreich, Spanien, Österreich und Italien. Vor diesem Hintergrund hat dooyoo.de in den Metropolen Paris, Rom, Madrid und Wien schlagkräftige Teams rekrutiert. Die Teams bestehen u.a. aus ehemaligen Microsoft-, Andersen-Consulting-, Deloitte-Consulting- und Telecom-Italia-Mitarbeitern.

 dooyoo-Gründer Rene Kaute im Interview
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 9,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. 3,49€

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Urheberrrecht
    Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

    1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
    2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
    3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /