Viag Interkom - Business-Tarif für Genion

WAP-Dienste kosten in der "homezone" nur 10 Pf./Min.

Ab April soll Genion von Viag Interkom auch mit einem Business-Tarif erhältlich sein. Interessant sei der neue Tarif aber nicht nur für Geschäftskunden, sondern auch für viel-telefonierende Privatkunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Tarifmodell kostet mobiles Telefonieren in Deutschland 0,39 DM pro Minute werktags und 0,18 DM an Wochenenden bei einer monatlichen Grundgebühr von 59,95 DM. Genion-Nutzer können in der homezone WAP-Dienste für 0,10 DM pro Minute nutzen.

Stellenmarkt
  1. SAP Key-User SD (m/w/d) - Mitarbeiter Customer Service
    Wörwag Pharma GmbH & Co. KG, Böblingen
  2. Workday Solutions Architect (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Das neue Angebot soll sich besonders für Mitarbeiter eignen, die viel außerhalb der Stadt unterwegs sind oder einen großen Anteil ihrer Telefonate mit Gesprächspartnern außerhalb der Stadt führen. Innerhalb der homezone gelten die gleichen Preise wie bei Genion, unterwegs gilt der neue Business-Tarif. So soll Genion mit Business-Tarif die klassischen Vorteile von Genion mit einem speziellen Preismodell für Geschäftskunden verbinden.

Neben der Mobilfunknummer vergibt Viag Interkom eine zusätzliche Festnetznummer, über die der Mitarbeiter unabhängig vom Aufenthaltsort erreichbar ist. Der Mitarbeiter leitet einfach von seinem Telefon auf die Genion-Festnetznummer um. Wird er unter der Nebenstellennummer angerufen, ist er mit dem Genion-Handy durch die günstigste Rufumleitung im Umkreis von 500 Metern (homezone) zum Festnetz-Ortstarif erreichbar. Auch außerhalb der homezone kann der Mitarbeiter unter der Nebenstellennummer angewählt werden.

Der Genion-Anrufmanager leitet eingehende Gespräche von der Genion- Festnetznummer weiter. Allerdings kommen zum Festnetz-Ortstarif dann für die Weiterleitung 0,29 DM pro Minute dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /