Abo
  • IT-Karriere:

Deutsche Bank investiert kräftig in E-Commerce

Aus Sicht von Breuer werden viele Global-E-Projekte eine völlige Umgestaltung der gegenwärtigen Geschäftssysteme und -strukturen nach sich ziehen. Zudem sollen Partnerschaften ausgebildet werden, um die Vertriebskapazitäten zu erhöhen.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  2. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen

"Wir werden in den nächsten Jahren kräftig in Global-E-Initiativen investieren" kündigte Breuer an. Die Finanzierung wird u.a. mit Hilfe zu erwartender Kapitalerträge aus der Veräußerung von Industriebeteiligungen erfolgen.

Die Deutsche Bank will mit einer rein webbasierten "Personal Investment Bank" einfache Privatkundengeschäfte ohne persönliche Beratung anbieten. Die Kunden sollen dort u. a. den direkten Zugang zu innovativen Produkten, modernsten Handelsinstrumenten sowie umfangreichen Marktinformationen erhalten.

Anlageempfehlungen, Finanzierungsplanung und Anlageinstrumente sowie die Einrichtung eines Internet-Call-Centers sollen dem hohen Beratungsbedarf der Privatkunden auch im Internet Rechnung tragen.

 Deutsche Bank investiert kräftig in E-CommerceDeutsche Bank investiert kräftig in E-Commerce 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    Homeoffice
    Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

    Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

    1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
    3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

      •  /