Abo
  • Services:

Iomega lieferte 200millionste Zip Disk aus

Iomega verlost eine echt goldene Zip 250 MB Disk

Iomega International kündigt die Auslieferung der 200millionsten Zip Disk vom Distributionscenter in Utrecht in den Niederlanden an und ruft zum Jubiläum einen Wettbewerb aus, bei dem es ein 18-karätiges Goldreplik einer original Zip 250 MB Disk zu gewinnen gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

200 Millionen Zip Disks addieren sich zu mehr als 20 Millionen Gigabyte Datenspeicher. Über 32 Millionen ausgelieferte Zip-Laufwerke sind verantwortlich für die Sicherung der wichtigen Daten ihrer Besitzer. Um diesen Meilenstein zu feiern, hat Iomega eine Website mit einem Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem der Hauptgewinn eine 18-karätige Goldreplik einer original Zip 250 MB Disk ist.

Stellenmarkt
  1. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  2. DPD Deutschland GmbH, Nürnberg

Die Disk wiegt 200 Gramm und wurde entworfen und hergestellt von einem Schweizer Juwelier. Sie wird in Iomegas europäischem Hautquartier in Genf unter Verschluss gehalten, bis der Gewinner der Verlosung feststeht. An dem Wettbewerb kann jeder teilnehmen, der die europäische Website von Iomega besucht und einige Fragen beantwortet.

"200 Millionen Zip Disk - das ist schon schwer vorstellbar. Würde man sie alle übereinander stapeln, reichten sie 210 km in den Himmel. Das bedeutet, dass dieser Zip-Disk-Turm fast die äußeren Grenzen der Atmosphäre erreichen würde", so Vic Sanchez, Managing Director, Iomega International S.A.

Vom 21. Februar bis zum 21. April 2000 läuft der Wettbewerb und Iomega wird den Gewinner am 24. April 2000 ziehen.

Händler in ganz Europa werden in die Aktion miteinbezogen durch Iomega-In-Store-Promotion-Banner und sonstige Marketing-Materialien, die den Kunden erklären, wie sie an der Verlosung teilnehmen können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. 88,94€ + Versand
  3. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /