Abo
  • Services:
Anzeige

Startschuss zur dritten Mobilfunk-Generation

Vergabeverfahren für UMTS gestartet

Der Präsident der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Klaus-Dieter Scheurle, gab die Festlegungen und Regeln zur Vergabe von Lizenzen für Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) / International Mobile Telecommunications 2000 (IMT-2000), der Mobilkommunikation der dritten Generation, bekannt.

Anzeige

"Es geht um die dritte Mobilfunk-Generation, die die Breitbandigkeit auch dem Handy eröffnet und das Internet mobil nutzbar macht. Es geht um die Zusammenführung der beiden großen Wachstumsmärkte Mobilfunk und Internet", so Scheurle.

Durch die jetzt bekanntgegebene Entscheidung der Regulierungsbehörde ist die Versteigerung der entsprechenden Frequenzen im Sommer diesen Jahres möglich geworden. Das zur Verfügung stehende Frequenzspektrum von 2 x 60 MHz (gepaart) werde in 12 abstrakten Blöcken zu je 2 x 5 MHz (gepaart) zur Versteigerung gegeben, von denen mindestens 2 ersteigert werden müssten und höchstens 3 ersteigert werden dürften. Damit seien je nach Verlauf der Auktion 4 bis 6 Lizenznehmer für diesen neuen Markt denkbar.

Eine Reservierung von 2 x 5 Blöcken für Newcomer sei nicht vorgesehen. Von einer Reservierung habe die Präsidentenkammer der Regulierungsbehörde Abstand genommen, da davon auszugehen sei, dass mindestens 2 - 3 Bieter an der Versteigerung teilnehmen würden, die keine GSM-Lizenzen hätten, also Neueinsteiger seien. Diese Neueinsteiger würden allerdings ein Zugangsrecht gegenüber den heutigen GSM-Lizenzinhabern (D1, D2, E1 und E2) genießen.

Scheuerle: "Ich weise besonders darauf hin, dass kombinierte GSM- und UMTS/IMT- 2000-Angebote auch für 'Neueinsteiger' auf der Grundlage der erteilten GSM-Lizenzen sowie nach § 4 TKV möglich sind, sofern die heutigen GSM-Betreiber, die eine UMTS/IMT-2000-Lizenz erworben haben, ebenfalls solche Angebote, sei es über ihren eigenen Vertrieb oder über unabhängige Diensteanbieter, im neuen Markt erbringen werden."

Zur Versorgungspflicht erklärte Scheurle: "Bis zum 31. Dezember 2003 ist ein Versorgungsgrad von 25 Prozent der Bevölkerung zu erreichen. 50 Prozent müssen bis zum 31. Dezember 2005 erreicht werden. Wir behalten uns je nach Entwicklung - vor, danach die Versorgungspflicht auf 70 Prozent zu erhöhen."

Außerdem seien die neuen Lizenznehmer als Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze zur Zusammenschaltung mit anderen öffentlichen Telekommunikationsnetzen verpflichtet. Dies gelte auch für Verbindungsnetze. So seien die neuen Lizenznehmer bei entsprechender Nachfrage verpflichtet, eine Verbindungsnetzbetreiberauswahl sicherzustellen und sich mit Verbindungsnetzen zusammenzuschalten. Auch sei die Netzbetreiberportabilität zwischen den neuen Netzen der dritten Mobilfunk-Generation von Beginn an sicherzustellen, so Scheurle.

Die Bewerbungsfrist für die Zulassung zur Versteigerung der neuen Mobilfunkgeneration endet am 28. April 2000 um 15.00 Uhr.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  3. PiSA sales GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-53%) 18,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Netzneutralität gab es nie

    3dgamer | 12:04

  2. Re: Datentransport = Transport

    3dgamer | 12:01

  3. Re: Sinn

    mhstar | 11:59

  4. Gedanken

    blnc | 11:59

  5. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    DetlevCM | 11:55


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel