Abo
  • Services:

Internet-Flatrate für 89 DM monatlich

Gekoppelt an Erotik-Website

Die Medien Info Center GmbH will ab dem ersten April eine Internet-Flatrate für 89,- DM im Monat anbieten - gekoppelt ist das Angebot allerdings an eine ungewöhnliche Bedingung: Das Einwahlprogramm, das man vom Anbieter erhält, öffnet bei jedem Aufruf die Startseite von erotikwelt-online.de, wo ein Erotik- und Unterhaltungsprogramm offeriert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun soll zwar der Erotikbereich den Anforderungen der freiwilligen Selbstkontrolle entsprechen und eine Altersfreigabe ab 16 Jahren haben, aber ungewöhnlich ist das Angebot dennoch.

Genutzt wird bei der Infrastruktur das Telekomnetz. Alle 12 Stunden werden Dauersurfer vom Netz getrennt, um zu verhindern, dass Kunden das Angebot als Standleitung benutzen. Bei dem Flatrate-Angebot fallen im Gegensatz zu vielen Konkurrenzangeboten keine Einrichtungsgebühren an, die Mindestlaufzeit des Vertrags beläuft sich auf sechs Monate.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SAMSUNG UE55NU7409, 55 Zoll, UHD 4K, SMART TV, LED TV 577,00€)
  2. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook Pro 14 - Test

Das Touchpad des Asus Zenbook Pro 14 ist ein kleiner Bildschirm. Hört sich nutzlos an, hat uns aber dennoch im Test überzeugt.

Asus Zenbook Pro 14 - Test Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

    •  /