Bertelsmann: Mindestens acht Töchter an die Börse

Middelhoff will acht Multimedia-Töchter an die Börse bringen

Thomas Middelhoff verstärkt den Druck: Der Bertelsmann-Vorstand strebt neben den bereits angekündigten Börsengängen von Lycos und dem Internet-Buchhändler BOL mindestens weitere sechs Listings innerhalb der nächsten 18 Monate an, das berichtet das Wirtschaftsmagazin BIZZ unter Berufung auf interne Informationen aus dem Gütersloher Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,

Kandidaten sind danach die Hotelreservierungsfirma Trust, eine neue Tochter mit elektronischen Terminkalendern und der Möglichkeit, Reisen oder Tickets zu buchen, und die EPS Electronic Systems, ein Software-Anbieter für Landkarten und Kataloge. Laut BIZZ stehen alle Geschäftsbereiche, die sich für einen Börsengang eignen, derzeit auf dem Prüfstand.

Middelhoff schrecke auch vor radikalen Neuorganisationen nicht zurück, so das Wirtschaftsmagazin: Als Erstes könnte es dabei die Arvato AG treffen, Nachfolgerin der früheren Industrie AG mit den Druckereien und dem Dienstleister Bertelsmann Services. Middelhoff plane, so BIZZ, den Dienstleistungsbereich, der sich um E-Commerce-Abwicklungen kümmert, von Arvato abzuspalten. Der Bereich unter Leitung von Arvato-Vorstand Hartmut Ostrowski soll mit weiteren Dienstleistungsgeschäften des Medienhauses verstärkt werden und an die Börse gebracht werden. Bei Erfolg winkt Ostrowski der Vorstandssessel E-Commerce im Bertelsmann-Konzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /