• IT-Karriere:
  • Services:

Bertelsmann: Mindestens acht Töchter an die Börse

Middelhoff will acht Multimedia-Töchter an die Börse bringen

Thomas Middelhoff verstärkt den Druck: Der Bertelsmann-Vorstand strebt neben den bereits angekündigten Börsengängen von Lycos und dem Internet-Buchhändler BOL mindestens weitere sechs Listings innerhalb der nächsten 18 Monate an, das berichtet das Wirtschaftsmagazin BIZZ unter Berufung auf interne Informationen aus dem Gütersloher Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,

Kandidaten sind danach die Hotelreservierungsfirma Trust, eine neue Tochter mit elektronischen Terminkalendern und der Möglichkeit, Reisen oder Tickets zu buchen, und die EPS Electronic Systems, ein Software-Anbieter für Landkarten und Kataloge. Laut BIZZ stehen alle Geschäftsbereiche, die sich für einen Börsengang eignen, derzeit auf dem Prüfstand.

Middelhoff schrecke auch vor radikalen Neuorganisationen nicht zurück, so das Wirtschaftsmagazin: Als Erstes könnte es dabei die Arvato AG treffen, Nachfolgerin der früheren Industrie AG mit den Druckereien und dem Dienstleister Bertelsmann Services. Middelhoff plane, so BIZZ, den Dienstleistungsbereich, der sich um E-Commerce-Abwicklungen kümmert, von Arvato abzuspalten. Der Bereich unter Leitung von Arvato-Vorstand Hartmut Ostrowski soll mit weiteren Dienstleistungsgeschäften des Medienhauses verstärkt werden und an die Börse gebracht werden. Bei Erfolg winkt Ostrowski der Vorstandssessel E-Commerce im Bertelsmann-Konzern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,51€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    •  /