• IT-Karriere:
  • Services:

ARtem - drahtloses Netzwerk für Sprache und Daten

Alle Kommunikationsdienste über ein drahtloses Netz abwickeln

Zur CeBIT 2000 will der Anbieter im Bereich Wireless Communication ARtem eine drahtlose Netzwerk-Technologie präsentieren, die Daten und Sprache integriert.

Artikel veröffentlicht am ,

ARtem Onair ComPoint
ARtem Onair ComPoint
Damit ist es dem Anwender möglich, alle Kommunikationsdienste wie Telefon, Fax, E-Mail und Internet über das gleiche Netz abzuwickeln. Arbeitsplätze sind ohne Installationsaufwand leicht zu verlegen und auch die Mobilität wächst. Bei Desksharing, in Meetings und spontanen Arbeitsgruppen, bei Kontakten mit Kollegen, der User ist immer mit Daten und Sprache "Onair im Netz".

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Innerhalb der neuen Produktfamilie "ARtem Onair", basierend auf Communication Points (ComPoint), wird die Infrastruktur im Gebäude aufgebaut. Er stellt die Anbindung zum lokalen Netzwerk dar und kann durch einen integrierten WAN-Router direkt an das öffentliche Telekommunikationsnetz angebunden sein. Auch die Funktion der Telefonanlage ist integriert. Er ist anschließbar an 10/100 BaseT, ISDN und andere Standardschnittstellen.

Auf der Wireless-Seite ist der ComPoint offen für eine ganze Bandbreite von Übertragungstechnologien: IEEE 802.11, Wi-FiTM, 10BaseRadio, Bluetooth und HIPERLAN sind nutzbar.

ARtem will abgestimmte Lösungen sowohl für Großunternehmen wie für Small Business bieten. In naher Zukunft soll auch der Home-Anwender von der Innovation profitieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,96€
  2. 0,99€
  3. 4,99€
  4. 51,99€

Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    •  /