• IT-Karriere:
  • Services:

Viag Interkom gliedert Internetaktivitäten aus

Gründung der Planet Interkom AG - späterer Börsengang möglich

Viag Interkom gliedert seine Internetaktivitäten für den Privatkundenmarkt in eine eigenständige Aktiengesellschaft aus, um seine Anstrengungen im Bereich der bereits erfolgreichen Multimediadienste zu verstärken. In diesem Zuge werden die planet-interkom-Aktivitäten im Festnetz sowie die vor kurzem eingeführten WAP-Dienste mit der Entwicklung von mobilen Internet-Anwendungen zusammengeführt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Planet Interkom AG soll die Entwicklung solcher Produkte vorantreiben und sie mit den stationären planet-interkom-Diensten verbinden. Für die Entwicklung neuer mobiler Internetdienste wurde der Gesellschaft im laufenden Jahr ein Entwicklungsbudget von 30 Millionen DM zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Momentan surfen über 230.000 Privatkunden mit planet-interkom im Festnetz.

Die neue AG soll Synergieeffekte nutzen sowie die Marktchancen im mobilen Bereich schnell und flexibel umsetzen. Der Umsatz soll im laufenden Geschäftsjahr bereits 80 Millionen DM erreichen.

Die Planet Interkom AG soll zu einem späteren Zeitpunkt an die Börse gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...

Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
    •  /