Dreameye - Sega macht Dreamcast zum Bildtelefon

Sega stellt digitale Videokamera für Dreamcast vor

Sega hat mit Dreameye die erste Internet-Videokamera für Dreamcast vorgestellt, die selbst über das integrierte 33,6-Kbit-Modem ansprechende vertonte Echtzeit-Videochats ermöglichen soll, jedoch auch als digitaler Fotoapparat unterwegs eingesetzt werden kann. Außerdem können laut Sega aufgenommene Videoschnipsel (max. 25 Sekunden), Einzelbilder und Audio-Dateien per E-Mail versandt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videochat-Funktion, mit der die Konsole zum "TV-Telefon" mutiert, ist laut Sega sowohl per Internet als auch per telefonischer Direkteinwahl möglich. Die mit der Dreameye mitgelieferte Software DreamPhotoFun von PictureIQ soll zudem eine einfache Verarbeitung und das Editieren der Fotografien ermöglichen. Mit einer eigenen System-CD namens Visual Park sollen alle Funktionen der Videokamera einfach nutzbar werden.

Stellenmarkt
  1. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Der Dreameye-CDD-Sensor bietet eine Auflösung von 310.000 Bildpunkten, was einer Bildschirmauflösung von 640x 480 Punkten entspricht. Videos werden jedoch über das integrierte Modem nur mit niedrigerer Auflösung übertragen - beispielsweise mit 160 x 120 oder bestenfalls 320 x 240 Punkten ruckfrei übertragen. Das integrierte Embedded Flash Memory nimmt max. 31 JPEG-Einzelbilder auf. Die Kamera wird mit einem Batteriepack, Verbindungskabel, Mikrofon mit Ständer, den erwähnten Anwendungen auf GD-ROM und Handbuch ausgeliefert.

Mit Dreameye hofft Sega nicht nur seine Dreamarena-Community voranzutreiben, die Dreamcast-Besitzern vorbehalten ist, sondern auch auf die Entwicklung eines komplett neuen und innovativen Genres an Softwaretiteln. Diese sollen nicht nur die Sprach- und Bilderkennungstechnologie integrieren, sondern es den Usern auch ermöglichen, selbst erstellte Audio/Bild-Dateien in Spielen und Netzwerkspielen zu nutzen. Drittanbieter können dazu die Funktionen als Middleware in unterschiedlichste Spielesoftware laden.

Sega baut zudem mit seiner Internet-Tochter ISAO Inc. einen Website-Service auf, der als visueller Kundendienst eine neue Art von Kontakt von Kunde zu Kunde und Kunde zu Sega ermöglichen soll. Eine Erweiterung des Dienstes auf weitere E-Commerce-Anbieter scheint in Planung zu sein.

Dreameye-Technik sowie Encoder-Software stammen von KDD Research Institute und soll sich dank einer speziellen Bild-Kodierung mit dem Arbeitsnamen MeeTwo dynamisch auf schmal- und breitbandige Netzwerke anpassen können. Damit dürfte die Bildqualität bei potenteren Datenleitungen ansteigen. Darüber hinaus hat KDD auch zur Entwicklung und zum Ausbau des Sega-Netzwerks beigetragen. Für Hochgeschwindigkeitspiele, in denen Gamer miteinander konkurrieren, wurde ein Data-on Demand Service bereit gestellt, der ein DWANGO genanntes System nutzt. In Japan ist KDD zudem der Internet Service Provider für das Dreamcast-Netzwerk.

Einen Preis und einen Liefertermin hat Sega Deutschland noch nicht bekannt gegeben. Dreameye wird zuerst in Japan erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /