• IT-Karriere:
  • Services:

Drahtloser Internetzugang mit dem Webpanel

Höft & Wessel will zur CeBIT ein revolutionäres Produkt vorstellen

Höft & Wessel will auf der CeBIT der Weltöffentlichkeit ein neues, revolutionäres Produkt vorstellen, das den einfachen und schnellen drahtlosen Zugang ins Internet ermöglicht. Das Höft & Wessel-Webpanel ist ein extrem kompakter und mobiler Windows-CE-(oder LINUX)-Computer mit fest integriertem GSM- oder DECT-Funkmodul.

Artikel veröffentlicht am ,

Hoeft & Wessel Webpanel
Hoeft & Wessel Webpanel
In dem "all-in-one"-Produkt kombiniert Höft & Wessel seine neuentwickelte 200-MHz-schnelle Prozessortechnologie mit den Höft & Wessel-GSM- und DECT-Kommunikationsmodulen zu einem Internetcomputer. Ein weiteres herausragendes Feature sei das große Farbdisplay, welches mit Touch-Stift oder als Touch-Tastatur bedient werden kann. Man habe bewusst auf jede Form von Klapp-Mechanismen verzichtet, um das Gerät so robust und kompakt wie möglich zu gestalten.

Parallel zur Einführung des Webpanels will Höft & Wessel seine Vertriebsstrategie konsequent weiter ausbauen. Neben bereits etablierten bzw. im Ausbau befindlichen Vertriebskanälen (Projektgeschäft, Produktgeschäft, OEM, VAR) will Höft & Wessel mit dem Webpanel erstmlas ein Produkt auch über das Internet vertreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)

Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /